You are currently viewing Was ist der MDAX – 50 Unternehmen die Deutschland bewegen

Was ist der MDAX – 50 Unternehmen die Deutschland bewegen

  • Beitrag zuletzt geĂ€ndert am:27 Dezember 2023
  • Beitrags-Kategorie:Indizes
  • Lesedauer:23 min Lesezeit

Was ist der MDAX? Ein wichtiger deutscher Aktienindex, der die Entwicklung von 50 mittelgroßen Unternehmen widerspiegelt, die nach dem DAX die grĂ¶ĂŸten sind.

Zusammenfassung: Was ist der MDAX

ThemaBeschreibung
Was ist der MDAX?Der MDAX ist ein wichtiger deutscher Aktienindex. Der die Entwicklung von 50 mittelgroßen Unternehmen widerspiegelt, die nach dem DAX die grĂ¶ĂŸten sind.
Kriterien fĂŒr die Aufnahme eines Unternehmens in den MDAXUnternehmen mĂŒssen bestimmte Kriterien wie Börsennotierung, dauerhaften Börsenhandel, Marktkapitalisierung, positives EBITDA und MindestliquiditĂ€t erfĂŒllen. Um in den MDAX aufgenommen zu werden.
Welche Unternehmen sind im MDAX enthalten?Der MDAX umfasst Unternehmen aus verschiedenen Branchen. Wie Industrie, Technologie, KonsumgĂŒter und Gesundheit. Die grĂ¶ĂŸten Unternehmen sind Zalando, Siemens Healthineers, Delivery Hero, Knorr-Bremse und Puma.
MDAX Performance: Ein Blick auf die Dynamik mittelstĂ€ndischer UnternehmenDer MDAX hat im Laufe der Jahre sowohl positive als auch negative Renditen verzeichnet. Die Vielfalt der Branchen und das Wachstumspotenzial machen den MDAX fĂŒr Investoren interessant.
Wie der Wirecard-Skandal den MDAX verĂ€nderteDer Wirecard-Skandal fĂŒhrte zu einer Reform des Index-Systems. Bei der die Anzahl der Unternehmen im MDAX reduziert wurde. Die Auswahl erfolgt nun nach Streubesitz-Marktkapitalisierung und Orderbuchumsatz.
Wie kannst du in den MDAX investieren?Du kannst in den MDAX investieren, indem du einen ETF kaufst, der den Index abbildet. Einzelne Aktien aus dem MDAX kaufst oder einen aktiven Fonds wÀhlst, der in MDAX-Aktien investiert.
Was ist der MDAX

Was ist der MDAX?

Heatmap MDAX 1996 - 2023 Monatsrendite
Heatmap der durchschnittlichen Monatsrenditen des MDAX fĂŒr jedes Jahr. Die Farben reprĂ€sentieren die Rendite, wobei grĂŒn fĂŒr positive Renditen und rot fĂŒr negative Renditen steht. Die genauen Prozentwerte sind in jedem Block angegeben.

Der MDAX steht fĂŒr Mid-Cap-DAX. Also fĂŒr mittelgroße Börsenwerte. Er wurde 1996 eingefĂŒhrt. Um die LĂŒcke zwischen dem DAX, der die 40 grĂ¶ĂŸten deutschen Unternehmen umfasst, und dem SDAX, der die 70 kleineren Unternehmen enthĂ€lt, zu schließen.

Der MDAX ist also so etwas wie der kleine Bruder des DAX. Er spiegelt die wirtschaftliche Vielfalt und Dynamik des deutschen Mittelstands wider. Der oft als das RĂŒckgrat der deutschen Wirtschaft bezeichnet wird.

📊 Der MDAX ist ein sogenannter Performanceindex.

Er berĂŒcksichtigt nicht nur die KursverĂ€nderungen der enthaltenen Aktien, sondern auch die Dividendenzahlungen und andere AusschĂŒttungen.

Er bildet den tatsÀchlichen Wertzuwachs eines Anlegers ab, der alle Aktien des Index hÀlt und alle ErtrÀge reinvestiert. Der MDAX wird wÀhrend der Xetra-Handelszeiten zwischen 9:00 Uhr und 17:30 Uhr börsentÀglich berechnet. Nach Ende des Xetra-Handels wird der Kurs auf Basis der Parkettkurse an der Börse in Frankfurt fortgeschrieben.

AnpassungsfÀhigkeit und Wachstumspotential

MittelstĂ€ndische Unternehmen, wie sie im MDAX vertreten sind, besitzen oft eine höhere AnpassungsfĂ€higkeit an MarktverĂ€nderungen als Großkonzerne. Ihr geringeres Volumen ermöglicht es ihnen, schneller auf VerĂ€nderungen im Marktumfeld zu reagieren. Neue Strategien zu adaptieren und innovative GeschĂ€ftsmodelle zu implementieren.

Dieses Potenzial macht den MDAX besonders interessant fĂŒr Investoren, die nach dynamischen Wachstumsmöglichkeiten suchen.

Kriterien fĂŒr die Aufnahme eines Unternehmens in den MDAX

Wie kommen Unternehmen in den MDAX? DafĂŒr mĂŒssen folgende Kriterien erfĂŒllt sein.

  1. Börsennotierung: Dein Unternehmen sollte am Regulierten Markt der FWB Frankfurter Wertpapierbörse gelistet sein.
  2. Dauerhafter Börsenhandel: Nur Unternehmen, deren Aktien kontinuierlich an der Börse gehandelt werden, kommen in Frage.
  3. Marktkapitalisierung: Die GrĂ¶ĂŸe deines Unternehmens spielt eine entscheidende Rolle. Eine hohe Marktkapitalisierung kann den Unterschied ausmachen.
  4. Positives EBITDA: Hat dein Unternehmen ein positives EBITDA? Das steht fĂŒr „Earnings Before Interest, Taxes, Depreciation, and Amortization“ und ist ein Indikator fĂŒr die operative ProfitabilitĂ€t.
  5. MindestliquiditĂ€t: Dies stellt sicher, dass dein Unternehmen ĂŒber genĂŒgend finanzielle Mittel verfĂŒgt, um seine laufenden Verpflichtungen zu erfĂŒllen.

Zu guter Letzt werden die Bestandteile des Index auf Basis der Streubesitz-Marktkapitalisierung ausgewĂ€hlt. Dies bedeutet, dass nur der Anteil der Aktien berĂŒcksichtigt wird, der tatsĂ€chlich frei am Markt gehandelt wird.

Nachhaltigkeit und ESG-Kriterien

In jĂŒngerer Zeit haben viele MDAX-Unternehmen verstĂ€rkt Wert auf Nachhaltigkeitspraktiken und die Einhaltung von ESG-Kriterien (Environmental, Social, Governance) gelegt. Investoren, die Wert auf nachhaltige Anlagen legen, könnten daher im MDAX Unternehmen finden, die ihren Kriterien entsprechen.

Welche Unternehmen sind im MDAX enthalten?

Der MDAX umfasst 50 Unternehmen aus verschiedenen Branchen und Sektoren. Die grĂ¶ĂŸten Branchen sind Industrie (23%), Technologie (16%), KonsumgĂŒter (15%) und Gesundheit (13%).

Die grĂ¶ĂŸten Unternehmen nach Marktkapitalisierung sind Zalando (Online-ModehĂ€ndler), Siemens Healthineers (Medizintechnik), Delivery Hero (Essenslieferdienst), Knorr-Bremse (Bremssysteme) und Puma (Sportartikel).

Die folgende Tabelle zeigt die komplette Liste der MDAX-Unternehmen (Stand: 01.08.2023) mit ihren Branchen, Marktkapitalisierungen (Stand: 10.09.2022) und Dividendenrenditen.

UnternehmenBrancheMarktkapitalisierung (in Mio. Euro)Dividenden-rendite (in %)
AixtronHalbleiter3.9410,87
AurubisMetalle3.5122,13
BechtleIT-Dienstleistungen6.9001,65
BefesaRecycling1.6103,54
Carl Zeiss MeditecMedizintechnik11.0031,11
CTS EventimUnterhaltung4.2111,8
Delivery HeroOnline-Plattformen24.7110
DĂŒrrMaschinenbau2.0522,38
EncavisErneuerbare Energien2.6020
Evonik IndustriesSpezialchemie11.7943,69
EvotecBiotechnologie6.2480
FraportVerkehrsdienstleistungen10.6140
FreenetTelekommunikation2.3488,47
Fresenius Medical CareGesundheitsdienstleistungen16.5702,29
Fuchs Petrolub Vz.Schmierstoffe5.0722,17
GEA GroupAnlagenbau6.2002,42
GerresheimerVerpackungen3.1391,59
HellaAutomobilzulieferer10.5791,52
HelloFreshOnline-Handel11.3790
HensoldtRĂŒstungstechnik2.2500
HochtiefBauwesen4.7133,18
Hugo BossBekleidung3.1690
JenoptikOptoelektronik2.4571,22
Jungheinrich Vz.Flurförderzeuge2.8661,32
K+SDĂŒngemittel und Salz3.0570
Kion GroupMaschinenbau10.9081,1
Knorr-BremseMaschinenbau18.8401,34
KronesVerpackungsmaschinen2.2461,78
LanxessSpezialchemie6.7411,78
LEG ImmobilienImmobilien13.1592,72
LufthansaLuftfahrt6.7870
NemetschekSoftware7.0570,57
NordexWindkraftanlagen1.6600
ProSiebenSat.1Medien2.7594,35
PumaBekleidung16.7850
RationalGroßkĂŒchengerĂ€te9.0571,1
Redcare Pharmacy (ex Shop Apotheke)Online-Apotheke4.0990
RTLMedien6.7985,3
Scout24Online-Plattformen10.8670
Sixt StAutovermietung4.2680
SMA Solar TechnologySolartechnik2.2530
StabilusAutomobilzulieferer1.7781,69
StröerWerbung5.1663,1
TAG ImmobilienImmobilien3.4743,45
TalanxVersicherung9.3764,26
TeamViewerSoftware8.3580
Telefonica DeutschlandTelekommunikation9.9868,16
ThyssenKruppStahl und IndustriegĂŒter5.8760
Vitesco TechnologiesAutomobilzulieferer4.9000
Wacker ChemieSpezialchemie5.3571,12
Quelle: Finanzen.net – Dividendenchecker.de

Sektorvielfalt und Innovation

Der MDAX bietet eine bemerkenswerte Sektorvielfalt. Von Technologieunternehmen bis hin zu Industriegiganten – die Bandbreite der vertretenen Branchen ermöglicht eine natĂŒrliche Diversifikation fĂŒr Anleger.

DarĂŒber hinaus sind viele dieser Unternehmen an vorderster Front, wenn es um Innovation in ihren jeweiligen Branchen geht. Sei es in der Medizintechnik, im Maschinenbau oder in der IT.

MDAX Performance: Ein Blick auf die Dynamik mittelstÀndischer Unternehmen

Der MDAX hat ĂŒber die Jahre Hochs und Tiefs erlebt. Ein genauer Blick auf seine jĂ€hrliche Performance zeigt das Potenzial und die Dynamik des deutschen Mittelstands.

Schwankungen und SchlĂŒsseljahre

Die jĂ€hrliche Performance des MDAX ist nicht konstant. Einige Jahre stechen hervor mit beeindruckenden ZuwĂ€chsen. WĂ€hrend andere von RĂŒckgĂ€ngen geprĂ€gt sind.

  • 2003 und 2009 sind Jahre, in denen der MDAX bemerkenswerte ZuwĂ€chse verzeichnete. Dies könnte auf eine wirtschaftliche Erholung nach vorangegangenen Rezessionen oder wirtschaftlichen Herausforderungen zurĂŒckzufĂŒhren sein.
  • 2008 war ein Jahr, das besonders heraussticht, da es den Höhepunkt der globalen Finanzkrise markiert. In diesem Jahr erlitt der MDAX erhebliche Verluste.
JĂ€hrliche Performance MDAX
Das Diagramm zeigt die jÀhrliche Performance des MDAX-Index. Positive Balken reprÀsentieren Jahre, in denen der Index gestiegen ist, wÀhrend negative Balken Jahre darstellen, in denen er gesunken ist.

DiversitÀt und Vielfalt

Der MDAX zeichnet sich durch eine beeindruckende Branchenvielfalt aus. Von Technologieunternehmen bis hin zu traditionellen Industrieunternehmen bietet dieser Index einen Querschnitt durch den deutschen Mittelstand.

Viele dieser Unternehmen sind fĂŒhrend in ihren jeweiligen Branchen und bringen stĂ€ndig Innovationen auf den Markt.

Engagement in aufstrebenden MĂ€rkten

Einige der Unternehmen im MDAX sind besonders aktiv in aufstrebenden MÀrkten. Dies bietet ihnen die Möglichkeit, von den Wachstumsraten dieser Regionen zu profitieren und gleichzeitig das Wachstumspotenzial des MDAX zu erhöhen.

Wie der Wirecard-Skandal den MDAX verÀnderte

Der Wirecard-Skandal war einer der grĂ¶ĂŸten Finanzskandale in der deutschen Geschichte. Das ehemalige Vorzeigeunternehmen fĂŒr Zahlungsdienstleistungen musste im Juni 2020 Insolvenz anmelden.

Nachdem es zugegeben hatte, dass 1,9 Milliarden Euro in seiner Bilanz nicht existierten. Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen mehrere ehemalige Wirecard-Manager wegen Betrugs, BilanzfÀlschung und Marktmanipulation.

Der Fall Wirecard löste auch eine Debatte ĂŒber die Reform des deutschen Aktienindex-Systems aus. Viele Experten und Politiker forderten eine strengere Regulierung und Überwachung der Unternehmen. Die in den Indizes vertreten sind. Sie kritisierten auch die Rolle der WirtschaftsprĂŒfer, der Finanzaufsicht und der Medien, die den Skandal nicht rechtzeitig aufgedeckt hatten.

Im September 2020 beschloss die Deutsche Börse, die Betreiberin der Frankfurter Wertpapierbörse, eine umfassende Reform des Index-Systems. Eine der wichtigsten Änderungen war die Reduzierung der Anzahl der Unternehmen im MDAX von 60 auf 50. Der MDAX ist der Index der mittelgroßen Unternehmen, die nach dem DAX die grĂ¶ĂŸten sind.

Die Reduzierung des MDAX sollte mehr Platz fĂŒr die Aufnahme von Unternehmen aus dem SDAX schaffen. Die ein höheres Wachstumspotenzial haben. Außerdem sollte sie die QualitĂ€t und StabilitĂ€t des Index verbessern. Indem sie die Anforderungen an die Marktkapitalisierung und den Börsenumsatz der Unternehmen erhöht.

Die Reform trat im MĂ€rz 2021 in Kraft. Seitdem sind nur noch 50 Unternehmen im MDAX gelistet.

Die Auswahl erfolgt nach zwei Kriterien: Marktkapitalisierung des Streubesitzes (also der Anteile, die sich im freien Handel befinden) und Orderbuchumsatz (also das Volumen aller Kauf- und VerkaufsauftrĂ€ge fĂŒr eine Aktie an allen deutschen BörsenplĂ€tzen). Die Rangfolge der Unternehmen nach diesen beiden Kriterien wird jeweils zu 50% gewichtet und addiert.

Wie kannst du in den MDAX investieren?

MDAX ETF investieren

Wenn du von der Entwicklung des MDAX profitieren möchtest, hast du verschiedene Möglichkeiten. Die einfachste und gĂŒnstigste ist, einen ETF zu kaufen, der den MDAX abbildet.

Ein ETF ist ein börsengehandelter Fonds, der einen Index oder einen anderen Wertpapierkorb nachbildet. Du kannst ihn wie eine Aktie an der Börse kaufen und verkaufen.

Es gibt mehrere ETFs, die den MDAX nachbilden, zum Beispiel:

  • iShares MDAX UCITS ETF
  • Xtrackers MDAX UCITS ETF
  • Lyxor MDAX UCITS ETF
  • ComStage MDAX UCITS ETF

Diese ETFs haben alle eine sehr geringe Kostenquote von unter 0,3% pro Jahr. Eine hohe Tracking-Differenz von unter 0,1%.

💡 Das bedeutet, dass sie den MDAX sehr genau nachbilden und nur wenig GebĂŒhren verlangen.

Eine andere Möglichkeit ist, einzelne Aktien aus dem MDAX zu kaufen. Das erfordert aber mehr Recherche und Analyse, um die besten Unternehmen auszuwÀhlen. Du musst mehr Transaktionskosten bezahlen und dein Portfolio diversifizieren, um das Risiko zu reduzieren.

Was ist der MDAX - Performance
Performance MDAX 1996 – August 2023

MDAX Fonds Trading

Eine weitere Möglichkeit ist, einen aktiv gemanagten Fonds zu kaufen. Der in MDAX-Aktien investiert.

Das bedeutet, dass du einem professionellen Fondsmanager vertraust. Der die besten Aktien fĂŒr dich auswĂ€hlt und dein Portfolio verwaltet. Das kann dir eine höhere Rendite bringen als ein passiver ETF, aber auch mehr Kosten und Risiken mit sich bringen.

Einige Beispiele fĂŒr aktive Fonds, die in MDAX-Aktien investieren, sind:

  • DWS Deutschland
  • Deka-MDAX
  • Allianz Thesaurus
  • Deka-Mittelstandsfonds

💡 Diese Fonds haben alle eine höhere Kostenquote von ĂŒber 1% pro Jahr. Eine höhere Tracking-Differenz von ĂŒber 1%. Das bedeutet, dass sie vom MDAX stĂ€rker abweichen und mehr GebĂŒhren verlangen.

FAQ

Was ist der MDAX?

Der MDAX steht fĂŒr „Mid-Cap-DAX“ und reprĂ€sentiert 50 mittelgroße Unternehmen an der Frankfurter Börse, die direkt nach den Unternehmen des DAX in Bezug auf Marktkapitalisierung und Börsenumsatz rangieren.

Was bedeutet „Mid-Cap“?

„Mid-Cap“ steht fĂŒr „Mittelkapitalisierung“ und bezieht sich auf Unternehmen mit einer Marktkapitalisierung, die weder zu den ganz großen (Large-Cap) noch zu den kleinen (Small-Cap) Unternehmen gehört.

Wie unterscheidet sich der MDAX vom DAX?

Der DAX reprĂ€sentiert die 40 grĂ¶ĂŸten und liquidesten Unternehmen an der Frankfurter Börse, wĂ€hrend der MDAX die darauf folgenden 50 Unternehmen umfasst.

Welche Branchen sind im MDAX vertreten?

Der MDAX umfasst eine Vielfalt von Branchen, darunter Industrie, Technologie, KonsumgĂŒter und Gesundheit, um nur einige zu nennen.

Fazit – Was ist der MDAX

Der MDAX ist ein wichtiger deutscher Aktienindex. Der die Entwicklung von 50 mittelgroßen Unternehmen widerspiegelt.

Er bietet eine gute Möglichkeit, in den deutschen Mittelstand zu investieren. Der oft als das RĂŒckgrat der deutschen Wirtschaft bezeichnet wird.

Du kannst in den MDAX auf verschiedene Weisen investieren. Mit einem CFD, passiven ETF, mit einzelnen Aktien oder mit einem aktiven Fonds. Jede Methode hat ihre Vor- und Nachteile, die du abwÀgen solltest.

Das könnte dich auch interessieren:

  • Was ist ein Aktienindex?
    Möchtest du wissen, wie ein Aktienindex zusammengesetzt ist und welche Funktionen er erfĂŒllt? Hier bekommst du eine detaillierte ErklĂ€rung.
    Mehr erfahren »
  • DAX Trading Strategie
    Du interessierst dich fĂŒr den DAX und möchtest spezifische Strategien kennen, um darin zu handeln? Dieser Leitfaden hilft dir dabei.
    Mehr erfahren »
  • DAX Renditedreieck
    Dieses Tool gibt dir einen Überblick ĂŒber die historischen Renditen des DAX in verschiedenen ZeitrĂ€umen. Perfekt, um den DAX besser zu verstehen.
    Mehr erfahren »
  • Was sind Value-Aktien?
    Wertaktien können eine tolle ErgĂ€nzung zu deinem Portfolio sein. Lerne mehr ĂŒber diese Anlagestrategie und wie du sie nutzen kannst.
    Mehr erfahren »
  • Was ist ein Portfolio?
    Willst du verstehen, wie ein diversifiziertes Investment-Portfolio aufgebaut ist und wie es dir helfen kann, Risiken zu minimieren? Hier gibt’s die Antworten.
    Mehr erfahren »
  • Was ist Trading?
    Eine EinfĂŒhrung in die Welt des Tradings. Lerne, wie es funktioniert und welche Möglichkeiten es bietet.
    Mehr erfahren »
  • Daytrading-Strategien
    Wenn du ein schneller Trader werden möchtest und den Markt tĂ€glich handeln willst, dann sind diese Strategien genau das Richtige fĂŒr dich.
    Mehr erfahren »
  • Die 7 besten Trading-Strategien
    Auf der Suche nach bewĂ€hrten Handelsstrategien? Hier findest du eine Auswahl der besten Strategien fĂŒr verschiedene Marktbedingungen.
    Mehr erfahren »

Quelle MDAX Performance: https://www.kaggle.com/datasets/mexwell/mdax-performance-index