You are currently viewing DAX Renditedreieck: Anfänger Leitfaden für bessere Aktieninvestments

DAX Renditedreieck: Anfänger Leitfaden für bessere Aktieninvestments

  • Beitrag zuletzt geändert am:17 Februar 2024
  • Beitrags-Kategorie:Indizes
  • Lesedauer:12 min Lesezeit

Du hast bestimmt schon mal von dem DAX Renditedreieck gehört. Es ist eines der beliebtesten Tools für Aktienanleger, um die langfristigen Chancen und Risiken der Geldanlage am Aktienmarkt zu erkennen. Aber was genau ist das DAX Renditedreieck und wie kannst du es für deine Anlagestrategie nutzen?

Zusammenfassung des Artikels

ThemaBeschreibung
Was ist der DAX?Der Deutsche Aktienindex (DAX) ist der wichtigste deutsche Aktienindex, der die 40 größten und umsatzstärksten Unternehmen repräsentiert
Was ist das DAX Renditedreieck?Eine grafische Darstellung der durchschnittlichen jährlichen Renditen, die mit DAX-Aktien erzielt werden können, je nach Ein- und Ausstiegszeitpunkt
Wie liest man das DAX Renditedreieck?Durch den Schnittpunkt von Ein- und Ausstiegszeitpunkt erhält man die durchschnittliche jährliche Rendite
Was kann man aus dem DAX Renditedreieck lernen?Die Aktienrendite hängt vom Ein- und Ausstiegszeitpunkt ab, langfristig ist die Rendite positiv, aber nicht garantiert
Wie kann man das DAX Renditedreieck nutzen?Als Orientierung, zur Motivation und als Lernhilfe für die Anlagestrategie
FazitDas DAX Renditedreieck ist ein nützliches Tool zur Planung und Optimierung der Anlagestrategie, sollte aber nicht als alleinige Entscheidungsgrundlage dienen

Was ist das DAX Renditedreieck?

Es ist eine grafische Darstellung der durchschnittlichen jährlichen Renditen, die du mit Aktien des Deutschen Aktienindex (DAX) erzielen kannst, je nachdem wann du ein- und aussteigst. Der DAX ist der wichtigste deutsche Aktienindex und umfasst die 40 größten und umsatzstärksten Unternehmen, die an der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt werden.

Das DAX Renditedreieck zeigt dir also, wie sich dein Geld vermehrt oder verringert hätte, wenn du zu einem bestimmten Zeitpunkt in den DAX investiert und zu einem anderen Zeitpunkt wieder verkauft hättest. Dabei werden sowohl die Kursentwicklung als auch die Dividendenzahlungen berücksichtigt.

Das DAX Renditedreieck wird vom Deutschen Aktieninstitut (DAI) regelmäßig aktualisiert und veröffentlicht. Du kannst es dir kostenlos als PDF-Datei herunterladen oder gedruckt bestellen. Hier ist das aktuelle DAX Renditedreieck für den Zeitraum von 2023

DAX Renditedreieck
Quelle: https://www.dai.de/detail/50-jahre-aktien-renditen-das-dax-rendite-dreieck-des-deutschen-aktieninstituts-stand-dezember-2019/

Wie liest du das DAX Renditedreieck?

Das Renditedreieck ist eigentlich ganz einfach zu lesen. Du musst nur auf die horizontale Achse schauen, um das Jahr zu finden, in dem du in den DAX investiert hast, und auf die vertikale Achse, um das Jahr zu finden, in dem du wieder ausgestiegen bist. Der Schnittpunkt dieser beiden Achsen zeigt dir dann die durchschnittliche jährliche Rendite an, die du in diesem Zeitraum erzielt hättest.

Zum Beispiel: Wenn du Ende 2010 in den DAX investiert hättest und Ende 2022 wieder verkauft hättest, hättest du eine durchschnittliche jährliche Rendite von 6 Prozent erzielt. Das heißt, aus 10.000 Euro wären in zwölf Jahren rund 20.000 Euro geworden.

Wenn du hingegen Ende 2007 eingestiegen wärst und Ende 2008 wieder ausgestiegen wärst, hättest du eine durchschnittliche jährliche Rendite von -40 Prozent erlitten. Das heißt, aus 10.000 Euro wären in einem Jahr nur noch 6.000 Euro übrig geblieben.

Die Farben im DAX40 Renditedreieck helfen dir dabei, die Renditen schnell zu erfassen. Grün bedeutet positive Renditen, rot bedeutet negative Renditen und gelb bedeutet neutrale oder geringe Renditen.

Was kannst du aus dem DAX Renditedreieck lernen?

Es werden dir einige wichtige Erkenntnisse über die Aktienanlage geliefert, wie z.B.:

  • Die Aktienrendite hängt stark vom Ein- und Ausstiegszeitpunkt ab. Wie du siehst, gibt es im DAX Renditedreieck sowohl hohe als auch niedrige oder sogar negative Renditen. Das bedeutet, dass der Erfolg deiner Aktienanlage stark davon abhängt, wann du kaufst und wann du verkaufst. Wenn du zum falschen Zeitpunkt ein- oder aussteigst, kannst du viel Geld verlieren. Wenn du zum richtigen Zeitpunkt ein- oder aussteigst, kannst du viel Geld verdienen.
  • Die Aktienrendite ist langfristig positiv. Wenn du dir das DAX Renditedreieck genauer anschaust, siehst du, dass die Renditen tendenziell mit der Anlagedauer steigen. Das heißt, je länger du deine Aktien hältst, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, dass du eine positive Rendite erzielst. Das liegt daran, dass die Aktienkurse langfristig dem Wachstum der Unternehmen und der Wirtschaft folgen. Kurzfristig können die Aktienkurse zwar stark schwanken, aber langfristig gleichen sich diese Schwankungen aus.
  • Die Aktienrendite ist nicht garantiert. Auch wenn die Aktienrendite langfristig positiv ist, gibt es keine Garantie dafür, dass du immer eine positive Rendite erzielst. Wie du siehst, gibt es im DAX Renditedreieck auch einige negative Renditen, selbst für lange Anlagezeiträume. Das bedeutet, dass die Aktienanlage immer ein Risiko beinhaltet, das du nicht ignorieren solltest. Du solltest daher nur so viel Geld in Aktien investieren, wie du auch verlieren kannst, und immer einen Notgroschen für unvorhergesehene Ausgaben haben.

Wie kannst du das DAX Renditedreieck für deine Anlagestrategie nutzen?

Das DAX40 Renditedreieck kann dir dabei helfen, deine Anlagestrategie zu planen und zu optimieren. Hier sind einige Tipps, wie du das machen kannst:

VerwendungszweckRichtlinie zur Nutzung des DAX Renditedreiecks
Als OrientierungDas Renditedreieck des DAX offenbart historische Renditen und unterstützt somit bei der Einschätzung vergangener Marktentwicklungen. Es ist jedoch nicht zur Prognose zukünftiger Renditen geeignet und bietet keine konkreten An- oder Verkaufszeitpunkte.
Zur MotivationDie Potentiale einer langfristigen Aktienanlage lassen sich durch das DAX Renditedreieck verdeutlichen. Es sollte jedoch nicht alleinige Grundlage für Entscheidungen bezüglich spezifischer Aktienkäufe oder der Diversifikation des Portfolios sein. Diese sollten auf individuellen Zielen, Risikoprofilen und eigenständiger Recherche beruhen.
Als LernhilfeMithilfe des DAX Renditedreiecks lassen sich wesentliche Aspekte der Aktienanlage nachvollziehen. Dies fördert das Interesse am Aktienmarkt, ersetzt aber nicht eine umfassende finanzielle Bildung. Kontinuierliches Lernen ist entscheidend, um Anlagekompetenzen zu stärken und optimale Entscheidungen zu treffen.

FAQ

Gibt es auch Renditedreiecke für andere Aktienindizes?

Ja, es gibt auch Renditedreiecke für andere Aktienindizes, wie zum Beispiel den MSCI World, den Euro Stoxx oder den BCDI Deutschland. Du kannst sie dir ebenfalls auf der Website des Deutschen Aktieninstituts ansehen oder herunterladen.

Wie oft wird das Renditedreieck aktualisiert?

In der Regel einmal jährlich im Januar.

Wie kann man in Aktienindizes investieren?

ETFs: ETFs sind börsengehandelte Fonds, die einen bestimmten Aktienindex nachbilden. Sie ermöglichen es dir, mit einem einzigen Wertpapier in viele verschiedene Aktien zu investieren. Sie haben meist niedrige Kosten und hohe Liquidität.
Fonds: Fonds sind Investmentgesellschaften, die das Geld von Anlegern sammeln und

Wie kann man in Aktienindizes investieren? 

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, in Aktienindizes zu investieren. Die gängigsten sind:

CFDs: CFDs, oder Contracts for Difference, sind Derivate, deren Wert sich von einem zugrunde liegenden Vermögenswert ableitet. Sie erlauben es den Anlegern, auf steigende oder fallende Kurse zu spekulieren und bringen oft hohe Hebelwirkung und Risiken mit sich.

ETFs: Exchange Traded Funds, kurz ETFs, sind Fonds, die auf einer Börse gehandelt werden und darauf abzielen, einen bestimmten Aktienindex nachzubilden. Durch den Kauf eines einzelnen ETFs kann ein Investor in eine Vielzahl von Aktien investieren. Im Allgemeinen zeichnen sie sich durch niedrige Kosten und hohe Liquidität aus.
Fonds: Im Gegensatz zu ETFs sind herkömmliche Investmentfonds Gesellschaften, die Kapital von Anlegern sammeln und in ein diversifiziertes Portfolio von Wertpapieren investieren. Sie können einen spezifischen Aktienindex replizieren oder einer einzigartigen Anlagestrategie folgen. Im Vergleich zu ETFs sind ihre Kosten oft höher und die Liquidität geringer.

Fazit

Das DAX Renditedreieck ist ein nützliches Tool für Aktienanleger, um die langfristigen Chancen und Risiken der Geldanlage am Aktienmarkt zu erkennen. Es zeigt dir die durchschnittlichen jährlichen Renditen des DAX für verschiedene Ein- und Ausstiegszeitpunkte an und hilft dir dabei, deine Anlagestrategie zu planen und zu optimieren.

Du solltest das DAX Renditedreieck aber nicht als Prognoseinstrument, Entscheidungshilfe oder Ersatz für Bildung verwenden. Du solltest immer selbst entscheiden, wann und wie du in Aktien investierst und dich ständig weiterbilden und informieren.

Wenn du mehr über das DAX Renditedreieck erfahren möchtest oder es dir herunterladen oder bestellen möchtest, besuche die Website des Deutschen Aktieninstituts: https://www.dai.de/