You are currently viewing RSI Indikator: Trading mit dem Relative Strength Index verständlich erklärt

RSI Indikator: Trading mit dem Relative Strength Index verständlich erklärt

  • Beitrag zuletzt geändert am:24 Januar 2024
  • Beitrags-Kategorie:Technische Indikatoren
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Lesedauer:28 min Lesezeit

Was ist der RSI Indikator?

Der RSI Indikator (Relative Strength Index) ist ein wesentliches Werkzeug im Trading. Er misst die Marktdynamik. Zeigt an, ob eine Aktie oder ein anderes Wertpapier überkauft oder überverkauft ist. Der RSI wird auf einer Skala von 0 bis 100 dargestellt. Hilft Tradern, Markttrends zu erkennen und entsprechend zu handeln.

Wichtige Fakten: RSI Indikator

BegriffErklärung
RSI IndikatorRelative Strength Index
FunktionMisst Markt-Dynamik, zeigt überkaufte/überverkaufte Zustände
Skala0 bis 100
SignaleÜber 70 = überkauft, Unter 30 = überverkauft
EntwicklerWelles Wilder Jr.
Standardberechnung14-Tage-Periode
AnwendungTrading in verschiedenen Märkten (Aktien, Forex, Krypto, etc.)
Hilfreich fürTrendumkehr-Erkennung, Kauf-/Verkaufssignale

Grundlagen des Relative Strength Index

Cartoon eines Finanzanalysten, der einen RSI-Chart auf einem Monitor analysiert.

Der RSI bewertet die Geschwindigkeit und Richtung von Kursbewegungen. Die Berechnung des RSI basiert auf der Relation von Aufwärts- und Abwärtsbewegungen eines Wertpapiers. Wird auf einer Skala von 0 bis 100 abgebildet. Diese Skala hilft Tradern, die momentane Dynamik des Marktes schnell einzuschätzen. Entsprechend zu handeln.

💡 Ein RSI-Wert über 70 signalisiert, dass ein Wertpapier möglicherweise überkauft ist. Ein Kursrückgang bevorstehen könnte. Ein Wert unter 30 deutet darauf hin, dass ein Wertpapier eventuell überverkauft ist. Eine Kurssteigerung wahrscheinlich ist.

Die Geschichte des RSI und Welles Wilder Jr.

Cartoon von Welles Wilder Jr., der an seinem Schreibtisch die RSI-Formel schreibt.

Der RSI wurde von einem Ingenieur und Immobilienentwickler namens Welles Wilder Jr. kreiert. Er stellte den Indikator in seinem bahnbrechenden Buch „New Concepts in Technical Trading Systems“ vor.

Wilder suchte nach einem Weg, die relative Stärke eines Marktes klar und einfach messbar zu machen. Seine Entwicklung des RSI hat die Art und Weise, wie Trader heute Marktdaten analysieren und interpretieren, grundlegend verändert und verbessert.

Cartoon von Welles Wilder Jr. beim Konzipieren der RSI-Formel.

Berechnung des RSI

Die genaue Berechnung des RSI ist entscheidend für seine Wirksamkeit und Genauigkeit.

Formel und Berechnung des Relative Strength Index

Cartoon eines Analysten, der die RSI-Formel auf einer Tafel berechnet.

Die Berechnung des RSI folgt einer spezifischen Formel:

  1. RSI = 100 – (100 / (1 + RS))
  2. RS (Relative Strength) = Durchschnitt der Aufwärtsbewegungen / Durchschnitt der Abwärtsbewegungen

Die Durchschnitte werden in der Regel für einen 14-Tage-Zeitraum berechnet. Was den Standard für die RSI-Berechnung darstellt. Für eine genauere Analyse wird dieser Zeitraum manchmal angepasst.

Schritt-für-Schritt-Berechnung:

  1. Kursveränderung jedes Tages feststellen.
  2. Ermittle die Aufwärtsbewegungen und Abwärtsbewegungen.
  3. Berechne den Durchschnitt dieser Bewegungen über die gewählte Periode (z.B. 14 Tage).
  4. Teile den Durchschnitt der Aufwärtsbewegungen durch den Durchschnitt der Abwärtsbewegungen. Um den RS zu ermitteln.
  5. Setze den RS in die RSI-Formel ein, um den RSI-Wert zu erhalten.
Cartoon eines detaillierten RSI-Charts, der Markttrendumkehrungen anzeigt.

Beispiel: RSI Berechnung mit realen Daten

Du prüfst die Aktie XYZ über einen Zeitraum von 14 Tagen.

  1. Tag für Tag analysieren wir die Kursveränderungen.
  2. Wir summieren alle positiven Veränderungen und teilen sie durch 14. Um den Durchschnitt der Aufwärtsbewegungen zu erhalten.
  3. Gleiches gilt für die negativen Veränderungen, um den Durchschnitt der Abwärtsbewegungen zu finden.
  4. Diese Zahlen setzen wir in die Formel ein, um den RS zu erhalten.
  5. Mit dem RS berechnen wir schließlich den RSI-Wert.

Was ist ein Oszillator?

Ein Oszillator ist ein technischer Indikator. Der verwendet wird, um die Dynamik des Marktes zu bewerten. Er schwingt typischerweise um eine Mittellinie. Signalisiert die Stärke oder Schwäche eines Trends.

💡 Oszillatoren sind hilfreich, um in seitwärts bewegenden Märkten zu handeln. Wo sie anzeigen, ob ein Wertpapier überkauft oder überverkauft ist.

Der RSI im Trading

EURUSD - MT5 - Chartlinien

Wie der RSI Indikator beim Trading hilft

Im Trading hilft der RSI, Marktbedingungen zu erkennen, die möglicherweise eine Umkehr signalisieren. Er kann auch dabei helfen, die Kontinuität eines bestehenden Trends zu bestätigen.

Durch die Messung der Geschwindigkeit und der Veränderung der Preisbewegungen gibt der RSI den Tradern wertvolle Hinweise auf die Marktsituation.

Kauf- und Verkaufssignale interpretieren

Cartoon eines Stock-Markt-Charts mit RSI-Linie, der Kauf- und Verkaufssignale zeigt.

Der RSI ist nützlich, um Kauf- und Verkaufssignale zu identifizieren.

Ein RSI-Wert über 70 signalisiert in der Regel, ein Verkaufssignal. Ein Verkauf bzw. die Glattstellung deiner Position Betracht gezogen werden sollte.

Ein Wert unter 30 hingegen deutet darauf hin, dass eine Handelsinstrument überverkauft sein könnte. Es ist ein Kaufsignal.

Beste Märkte für den RSI-Indikator

Der RSI wird in Märkten wie Forex, Indizes, Kryptowährungen, Rohstoffen, CFDs, Futures und Derivaten eingesetzt.

Er funktioniert für einen Index wie den DAX, Dow, SP500, Nikkei oder Nasdaq. Aber auch für Währungspaare wie den EUR/USD, GBP/USD, USD/JPY oder EUR/GBP.

Cartoon-Bildschirm mit mehreren RSI-Charts für verschiedene Märkte.

Einige Trade nutzen ihn auch für Bitcoin CFDs, Ethereum CFDs oder Litecoin CFDs.

Als CFD Trading Anfänger, solltest du immer mit einem Demokonto testen. Trade nie Live, bevor die Risiken nicht kennst.

RSI und Trendumkehr: Wann ist der richtige Zeitpunkt?

Cartoon einer Analystin, die Trendumkehrungen mit dem RSI-Indikator identifiziert.

Die Identifizierung einer Trendumkehr ist entscheidend. Der RSI kann hierbei unterstützen, indem er zeigt, wann der Markt von einem überkauften in einen überverkauften Zustand (oder umgekehrt) übergeht.

Wichtig ist, nach weiteren Bestätigungen im Chart zu suchen. Wie z.B. Divergenzen zwischen dem RSI und dem Preis, um eine Trendumkehr zu bestätigen.

Beste RSI-Einstellungen für das Daytrading

80-20 vs 70- 30 RSI Indikator MT5 DAX40
80-20 vs 70- 30 RSI Indikator MT5 DAX40
Kriterium30/70 Einstellungen80/20 Einstellungen
RSI Indikator Einstellungen30 überverkauft, 70 überkauft20 überverkauft, 80 überkauft
MarktbedingungenStandardmarktbedingungenSehr volatile Märkte
HandelsstrategieKonservativere StrategieAggressivere Strategie
Risiko und SensitivitätWeniger sensibel, geringeres RisikoHöhere Sensitivität, höheres Risiko

Standard RSI-Einstellungen

Die Standardwerte sind auf 70 für Überkauft und 30 für Überverkauft eingestellt

80/20 RSI-Einstellungen

Metatrader 5 - DAX40 - 80-20 vs 70-30
Metatrader 5 – DAX40 – Vergleich RSI: 80-20 vs 70-30

Diese strengeren Einstellungen sind hilfreich in sehr volatilen Märkten. Der Markt gilt als extrem überkauft bei Werten über 80 und extrem überverkauft unter 20.

Sie werden häufig von Tradern verwendet, die eine aggressivere Handelsstrategie verfolgen. Größere Preisschwankungen nutzen wollen.

Zeitrahmenanpassungen beim RSI

Farbenfrohes und detailliertes Cartoon-Bild eines RSI-Graphen im Trading-Kontext.

Die Anpassung des RSI an verschiedene Zeitrahmen ermöglicht es Tradern, ihn an ihre spezifischen Handelsstrategien anzupassen. Sei es für Intraday-Handel, Swing-Trading oder langfristige Investitionen.

Divergenz und RSI

Die Erkennung von Divergenzen zwischen RSI und Preisbewegungen bietet frühzeitige Signale für potenzielle Trendumkehrungen. Diese Technik wird oft genutzt, um bevorstehende Marktveränderungen vorauszusagen.

Beste RSI-Indikator Einstellungen nach Trading-Stil

Cartoon einer Gruppe von Händlern, die den RSI in verschiedenen Märkten analysieren.

Kurzfristige Intraday-Trader

Empfohlene Einstellungen im Bereich von 9-11.

Mittelfristige Swing-Trader

Standardperiode von 14 wird häufig verwendet. Geeignet für mittelfristige Handelsstrategien und M30-H1 Intervalle

Langfristige Positionstrader

Höhere Einstellungen im Bereich von 20-30 empfohlen, um langfristige Trends zu erfassen

Trend-Strategien

Detailliertes Cartoon-Bild eines Börsencharts mit Kerzenmuster und RSI-Graph, der Überkauf- und Überverkaufsniveaus anzeigt.

Standard-RSI von 14 Perioden bevorzugt. Effektiv für die Identifizierung von überkauften oder überverkauften Bedingungen

Kann man mit dem RSI Scalpen?

Der Relative Strength Index (RSI) kann für das Scalping verwendet werden. Du solltest aber die Einstellungen für diesen Handelsstil anpassen.

Für Scalping auf kurzen Zeitrahmen ist es am besten, die RSI-Parameter auf etwa 10 oder niedriger einzustellen. Eine weitere Anpassung des Indikator an die aktuelle Volatilität kann notwendig sein.

Der RSI funktioniert am besten in Kombination mit anderen Indikatoren. Vermeide eine Überoptimierung des RSI. Konzentriere dich auf eine Bestätigungen mit anderen Signalen.

Zeitrahmenwahl für Scalper

Cartoon eines südasiatischen Händlers, der einen RSI-Indikator auf einem Bildschirm studiert.

Scalper bevorzugen häufig kürzere Zeitrahmen. Wie 1-Minuten– oder 5-Minuten-Charts. Um von den zahlreichen Handelsmöglichkeiten in diesen Intervallen zu profitieren

Anpassung der RSI-Periode

Während die Standard-RSI-Periode 14 beträgt, empfiehlt sich für Scalper eine kürzere Periode. Typischerweise zwischen 5 und 7, um agiler auf Marktbewegungen reagieren zu können.

Bei extrem kurzfristigem Scalping kann eine Einstellung um 10 sinnvoll sein. Um die aktuelle Volatilität widerzuspiegeln

Überkaufte und überverkaufte Level für Scalping

Die Standardwerte von 70 für überkauft und 30 für überverkauft könnten für das schnelle Scalping angepasst werden. Um empfindlicher auf plötzliche Preisänderungen zu reagieren

Kombination des RSI mit anderen Indikatoren

Cartoon eines Händlers, der ein Oszillator-Diagramm auf einem Monitor analysiert.

Der RSI ist nützlich, um überkaufte oder überverkaufte Bedingungen zu identifizieren. Bietet er wenig Einblick in die Trendrichtung.

Für eine effektivere Scalping-Strategie wird der RSI oft mit anderen technischen Indikatoren kombiniert. Wie gleitenden Durchschnitten, Support- und Resistance-Levels und Candlestick und Chart-Mustern. Um Signale zu bestätigen und das Risiko falscher Signale zu minimieren.

Indikatoren wie die Moving Average Convergence Divergence (MACD) sind für Momentum und die Trendrichtung besser geeignet. Trader können den MACD-Indikator nutzen, um potenzielle Ein- und Ausstiegspunkte zu identifizieren.

Im Forex-Handel wird der RSI weit verbreitet eingesetzt. Sollte aber mit anderen technischen Indikatoren wie gleitenden Durchschnitten, MACD und Bollinger Bands kombiniert werden.

RSI vs Stochastik

Cartoon eines RSI-Oszillator-Charts, der Überkauf- und Überverkaufspunkte zeigt.

Unterschiede

Der Hauptunterschied zwischen dem RSI und dem Stochastik-Oszillator liegt in ihrer Berechnung und Interpretation.

Der Stochastik berücksichtigt die Position des Schlusskurses im Verhältnis zum Hoch-Tief-Bereich über eine bestimmte Periode. Der RSI die Geschwindigkeit und die Veränderung der Kursbewegungen misst.

Gemeinsamkeiten

Beide Indikatoren sind Oszillatoren. Können dazu dienen, überkaufte und überverkaufte Bedingungen zu identifizieren.

Sie helfen Tradern, potenzielle Wendepunkte im Markt zu erkennen. Können sowohl in trending als auch in ranging Märkten genutzt werden.

Anwendung des RSI Indikators

Cartoon eines detaillierten RSI-Charts, der Trendumkehrungen zeigt.

Praktische Tipps zur Nutzung des RSI in der technischen Analyse

Die Anwendung des RSI Indikators in der technischen Analyse ist vielfältig. Hier sind einige praktische Tipps, um das Beste aus dem RSI herauszuholen:

  • Divergenzen beobachten: Achte auf Fälle, in denen der Kurs neue Hochs oder Tiefs erreicht. Der RSI diese aber nicht bestätigt. Solche Divergenzen können auf eine bevorstehende Trendumkehr hinweisen.
  • Schwellenwerte anpassen: Die klassischen Schwellenwerte von 70 für überkauft und 30 für überverkauft können an die Volatilität des Marktes angepasst werden, um Fehlsignale zu reduzieren.
  • Filter setzen: Kombiniere den RSI mit anderen Indikatoren oder mit der Charttechnik, um die Qualität der Signale zu verbessern.
  • Trendlinien im RSI-Chart: Manchmal bestätigen oder lehnen Trendlinien im RSI-Chart die Bewegungen im Preischart ab. Bieten zusätzliche Hinweise.

Fallstricke bei der Verwendung des RSI vermeiden

Cartoon einer Händlerin, die einen RSI-Indikator auf einem großen Bildschirm analysiert.

Genauso wichtig wie das Wissen um die richtige Anwendung ist die Kenntnis der Fallstricke:

Fehlsignale mit Relative Strength Indikator

Nicht jedes Signal des RSI führt zu einer Trendumkehr. Bestätige daher Signale durch andere Methoden der technischen Analyse.

Extremwerte im RSI

Künstlerische und auffällige Darstellung eines RSI-Graphen im Finanztrading.

Ein hoher oder niedriger RSI-Wert kann länger anhalten als erwartet, besonders in starken Trends.

Der richtige Zeitrahmen für den RSI-Indikator

Der RSI-Indikator kann in unterschiedlichen Zeitrahmen unterschiedliche Signale generieren. Sei dir dessen bewusst und wähle den Zeitrahmen, der zu deiner Trading-Strategie passt.

Trading Plattformen

MT5 - MetaTrader 5 - RSI Indikator 70 30 - EURUSD

Metatrader – MT4 und MT5

Metatrader, sowohl MT4 als auch MT5, ist eine der beliebtesten Handelsplattformen für Forex– und CFD-Trader. Der RSI lässt sich leicht in das Chart einfügen und individuell anpassen.

Die Trading Plattform bieten auch die Möglichkeit, automatisierte Handelssysteme zu entwickeln. Die auf dem RSI basieren. Bei vordefinierten Signalen Käufe oder Verkäufe tätigen. Dies kann für alle Basiswerte verwendet werden.

xStation

Cartoon-Nahaufnahme eines RSI-Indikator-Charts im Trading.

xStation ist eine Handelsplattform von xOpen Hub die Über den Broker XTB angeboten wird. Die von Tradern für ihre intuitive Bedienung und ihre fortschrittlichen Analysewerkzeuge geschätzt wird. Der RSI ist hier ebenfalls verfügbar. Kann zur Analyse und zum Erstellen von Handelsstrategien genutzt werden.

TradingView

TradingView ist eine Plattform ist für die leistungsfähigen Charting-Tools bekannt. Der RSI kann hier einfach verwendet werden. Nutzer können Ideen und Strategien mit einer großen Community von Tradern teilen.

TradingView gibt es in der kostenfreien Variante und pro Version.

Cartoon eines großen RSI-Charts, der als wichtiges Tool im Trading hervorgehoben wird.

Fazit: RSI als Werkzeug für informierte Trading-Entscheidungen

Der RSI Indikator ist ein Werkzeug für Trader, um informierte Entscheidungen zu treffen. Richtig angewendet, kann er dir helfen, potenzielle Einstiegs- und Ausstiegspunkte im Markt zu identifizieren. Deine Handelsstrategie zu verfeinern. S

Beachte die Fallstricke und vergiss nicht, den RSI im Kontext anderer Analysemethoden zu betrachten.

Häufige Fragen beim RSI-Indikator

Wie wählt man den richtigen Zeitraum für den RSI?

Die Wahl des richtigen Zeitraums ist wichtig, um genaue Signale zu erhalten. Standardmäßig wird ein Zeitraum von 14 Tagen empfohlen. Je nach Handelsstrategie und Marktdynamik kann es sinnvoll sein, diesen anzupassen. Ein kürzerer Zeitraum macht den RSI empfindlicher. Während ein längerer Zeitraum die Genauigkeit erhöht.

Was sind überkaufte und überverkaufte Signale?

Überkaufte Signale treten auf, wenn der RSI über 70 steigt. Dies kann darauf hinweisen, dass der Preis bald fallen könnte. Überverkaufte Signale treten auf, wenn der RSI unter 30 fällt. Können ein Hinweis darauf sein, dass der Preis bald steigen könnte. Diese Signale sollten jedoch nicht isoliert betrachtet werden, sondern im Kontext weiterer Analysetechniken.

Schreibe einen Kommentar