You are currently viewing Türkischer Aktienindex – Alles Wichtiges zum Borsa Istanbul 100

Türkischer Aktienindex – Alles Wichtiges zum Borsa Istanbul 100

  • Beitrag zuletzt geändert am:12 Dezember 2023
  • Beitrags-Kategorie:Indizes
  • Lesedauer:18 min Lesezeit

Türkischer Aktienindex und die Wirtschaft in der Türkei haben in den letzten Jahren einen beeindruckenden Aufschwung erlebt. Mit einem durchschnittlichen Wachstum von über 5% gehört die Türkei zu den am schnellsten wachsenden Volkswirtschaften der Welt. Ein Großteil dieses Wachstums ist auf die Stärke des Türkischen Aktienmarktes zurückzuführen, der für Investoren enorme Chancen bietet.

Der wichtigste Aktienindex der Türkei ist der Borsa Istanbul 100 (BIST 100). Er umfasst die 100 wertvollsten Unternehmen, die an der Istanbuler Börse gelistet sind. Der BIST 100 ist ein guter Indikator für die Gesamtentwicklung des Türkischen Aktienmarktes.

Was ist der Borsa Istanbul 100?

Der Borsa Istanbul 100 (kurz: BIST 100) ist der Leitindex der Istanbuler Börse. Er wurde am 3. Januar 1986 eingeführt und umfasst die 100 größten und liquidesten Unternehmen, die an der Börse Istanbul gelistet sind.

Der BIST 100 ist ein Kursindex. Das bedeutet, dass er ausschließlich auf Aktienkursen basiert und Dividenden nicht mit einbezieht. Er deckt rund 90% der Marktkapitalisierung aller gelisteten türkischen Unternehmen ab.

Türkischer Aktienindex steigt

Der Indexstand des BIST 100 wird in Türkischen Lira angegeben. Die Berechnung erfolgt auf Basis der Free-Float-Market-Cap, d.h. nur Aktien, die frei am Markt gehandelt werden, fließen in die Gewichtung ein.

Der BIST 100 dient als wichtigster Indikator für die Entwicklung des Türkischen Aktienmarktes. Er zeigt die Stimmung der Anleger und die Performance der größten börsennotierten Unternehmen. Viele Fonds und ETFs orientieren sich am BIST 100.

Türkischer Aktienindex – die Spitznamen

Der Borsa Istanbul 100 Index hat im Laufe der Zeit verschiedene umgangssprachliche Bezeichnungen und Spitznamen erhalten:

  • BIST 100 – die gängigste Abkürzung, steht für „Borsa Istanbul 100 Index“
  • BISTAS – spielt auf die englische Bezeichnung „BIST All Shares Index“ an
  • XU100 – bezieht sich auf den alten Index-Code „XU100“ vor der Umbenennung in BIST 100
  • Istanbul 100 – beschreibt den Index als „Istanbul 100 Index“
  • İMKB 100 – nach dem alten Namen der Börse Istanbul „İstanbul Menkul Kıymetler Borsası“ (İMKB)
  • Yüzler – auf Deutsch „die Hunderter“
  • Türkischer Leitindex – allgemeine Bezeichnung
  • Börsenbarometer – umschreibt seine Funktion als Indikator für die türkischen Finanzmärkte
  • Türkischer Dow Jones – Vergleich mit dem bekannten US-Index

Diese unterschiedlichen Spitznamen zeigen, dass der BIST 100 den meisten in der Türkei ein Begriff ist und häufig diskutiert wird.

Wie ist der BIST 100 aufgebaut?

Der BIST 100 setzt sich aus Unternehmen aus 10 verschiedenen Sektoren zusammen:

  • Industrie
  • Banken
  • Holdinggesellschaften
  • Transport
  • Lebensmittel
  • Baumaterialien
  • Telekommunikation
  • Energie
  • Versicherungen
  • Tourismus

Die Zusammensetzung wird halbjährlich überprüft und gegebenenfalls angepasst. Für eine Aufnahme in den Index kommen die 100 Unternehmen mit der höchsten Free-Float-Marktkapitalisierung in Frage.

Es gibt eine Reihe von Aufnahmekriterien:

  • Mindestens 20% Streubesitz
  • Mindestens 90% Anwesenheitstage am Handelsplatz
  • Positiver Ertrag in mindestens 2 der letzten 3 Jahre

Zudem gibt es Obergrenzen für die maximale Gewichtung der Unternehmen. Kein Unternehmen darf mehr als 15% des Index ausmachen.

Dadurch ist der BIST 100 gut diversifiziert und bildet die Breite des Türkischen Aktienmarktes ab.

Welche Unternehmen sind im BIST 100 vertreten?

Hier sind die 10 Unternehmen mit der höchsten Gewichtung im BIST 100 (Stand Februar 2023):

UnternehmenBrancheGewichtung
BIM Birleşik MağazalarEinzelhandel9,7%
Garanti BBVABanken6,4%
Türkiye İş BankasıBanken5,5%
AkbankBanken4,9%
Türk Hava YollarıTransport3,7%
Eregli Demir ve Çelik FabrikalariIndustrie3,6%
Türkiye Petrol RafinerileriEnergie3,5%
Vestel ElektronikIndustrie2,5%
ArçelikIndustrie2,4%
Turkcell İletişim HizmetleriTelekommunikation2,2%
Top 10 Unternehmen im BIST 100 nach Gewichtung

Die Liste zeigt, dass Banken und Industrieunternehmen dominieren. Insbesondere der Einzelhändler BIM Birleşik Mağazalar sticht mit einer Gewichtung von knapp 10% heraus.

Insgesamt sind im BIST 100 alle wichtigen Branchen der Türkischen Wirtschaft vertreten. Das macht den Index zu einem guten Abbild der türkischen Volkswirtschaft.

Gewichtung Türkischer Aktienindex
Gewichtung Türkischer Aktienindex

Wie hat sich der BIST 100 historisch entwickelt?

Seit seiner Einführung 1986 hat der BIST 100 eine beeindruckende Performance hingelegt.

Von 1986 bis 2000 bewegte sich der Index großteils seitwärts. Erst ab 2003 begann eine Phase steil ansteigender Kurse, die bis zur Finanzkrise 2008 anhielt. In dieser Periode verzehnfachte sich der Indexstand.

Nach einem deutlichen Einbruch 2009 erholte sich der BIST 100 schnell wieder und erreichte 2011 neue Höchststände. 2014 kam es im Zuge politischer Krisen wieder zu einer Korrektur.

Seit 2015 befindet sich der Index trotz hoher Volatilität in einem Aufwärtstrend. Er markierte Ende 2021 ein neues Allzeithoch bei über 2.500 Punkten.

Die historische Performance des BIST 100 seit 1986 im Überblick:

ZeitraumDurchschnittliche jährliche Rendite
Gesamtperformance14,7%
1986-20001,3%
2000-202117,1%
Letzte 10 Jahre12,9%
Letzte 5 Jahre5,4%
BIST 100 historische Performance seit 1986

Insgesamt erzielte der BIST 100 seit seiner Einführung 1986 bis heute eine durchschnittliche jährliche Rendite von 14,7%. Kurz- und mittelfristig ist die Performance aber starken Schwankungen unterworfen.

Hohe Inflation belastet die türkische Wirtschaft

Ein wichtiger Faktor für die weitere Entwicklung am türkischen Aktienmarkt ist die hohe Inflation. Sie betrug im Januar 2023 offiziell 57,7%, inoffizielle Schätzungen gehen von einer noch höheren realen Teuerung aus.

Türkischer Aktienindex fällt

Diese extrem hohe Inflation belastet die Kaufkraft und Wettbewerbsfähigkeit der Türkei. Gleichzeitig führt die lockere Geldpolitik der türkischen Notenbank zu einer Abwertung der Lira.

Für ausfuhrorientierte Unternehmen kann eine schwache Lira zwar kurzfristig positiv sein. Langfristig wirkt sich die hohe Inflation aber auf die ganze Volkswirtschaft negativ aus.

Investoren müssen dieses spezielle Risiko auf dem türkischen Markt im Auge behalten. Sollte die Inflation außer Kontrolle geraten, könnte dies einen Crash am Aktien- und Devisenmarkt auslösen. Ein sorgfältiges Risikomanagement ist unverzichtbar.

Welche Faktoren beeinflussen den BIST 100?

Die Entwicklung des BIST 100 wird von verschiedenen makroökonomischen und politischen Faktoren beeinflusst:

  • Wirtschaftswachstum: Die Kurse am Aktienmarkt steigen und fallen mit der wirtschaftlichen Entwicklung. In Phasen starken Wachstums tendiert der BIST 100 zur Hausse.
  • Inflation: Hohe Inflationsraten wirken sich in der Regel negativ auf Aktienkurse aus, da sie die Inputkosten der Unternehmen erhöhen. Eine galoppierende Inflation belastet den BIST 100.
  • Geldpolitik: Niedrige Zinsen und eine expansive Geldpolitik der türkischen Notenbank stützen tendenziell den Aktienmarkt. Eine straffere Geldpolitik und steigende Zinsen können den Index belasten.
  • Wechselkurs: Da viele Unternehmen exportorientiert sind, hat die Entwicklung des Türkischen Lira-Kurses großen Einfluss auf ihre Profitabilität und somit auf den Index. Eine Abwertung der Lira ist in der Regel positiv.
  • Politische Stabilität: Politische und geopolitische Krisen erhöhen die Unsicherheit und Risikoscheu der Anleger, was sich negativ auf den BIST 100 auswirkt. Stabile politische Verhältnisse unterstützen den Index.

Diese Faktoren solltest du im Blick behalten, wenn du den türkischen Aktienmarkt analysierst und Entscheidungen triffst.

Türkische Lira

Wie kann man in den BIST 100 investieren?

Als Privatanleger hast du verschiedene Möglichkeiten, um am BIST 100 zu partizipieren:

  • BIST 100 ETF: Du kannst in einen Exchange Traded Fund (ETF) investieren, der den Index physikalisch nachbildet. Beispiele sind der Lyxor BIST 30 ETF oder der iShares MSCI Turkey ETF.
  • Indexfonds: Indexfonds (z.B. von Türkischen Banken angeboten) bilden den BIST 100 nach und ermöglichen so ein kostengünstiges Index-Investment.
  • BIST 100 Futures: An der Börse Istanbul kannst du auch Futures auf den Index handeln und so auf Kursbewegungen spekulieren.
  • Einzelaktien: Du kannst gezielt Aktien der im BIST 100 enthaltenen Blue Chips kaufen. Mit einer breiten Streuung bildest du den Index nach.
  • Zertifikate: Mit Indexzertifikaten bildest du den Index 1:1 ab, ohne die Einzelaktien kaufen zu müssen.

Grundsätzlich gilt: Breite Streuung mindert das Risiko. Investiere nicht allein in Einzelaktien, sondern streue über Indexprodukte, Fonds oder ETFs.

Chancen eines Investments in türkische Aktien

Trotz der genannten Risiken bietet der türkische Aktienmarkt aus Sicht eines langfristig orientierten Investors auch interessante Chancen:

  • Wachstumspotenzial: Die türkische Wirtschaft wächst langfristig mit überdurchschnittlichen Raten zwischen 3-7% pro Jahr. Dieser Wachstumstrend spiegelt sich oft auch am Aktienmarkt wider.
  • Bevölkerungswachstum: Die Türkei hat eine junge, dynamische Bevölkerung. Bis 2050 soll die Einwohnerzahl von derzeit 84 auf über 100 Mio. steigen. Dieser demografische Trend unterstützt die Binnennachfrage.
  • Großer Binnenmarkt: Mit fast 85 Millionen Einwohnern ist die Türkei ein attraktiver Absatzmarkt mit einem wachsenden Mittelstand. Viele türkische Unternehmen bedienen vor allem den Heimatmarkt.
  • Solides Bankensystem: Im Gegensatz zu vielen Schwellenländern verfügt die Türkei über ein robustes Bankensystem, das die Wirtschaft mit Krediten versorgt.
  • Privatisierungen: Der Privatisierungsprozess von Staatsbetrieben ist noch nicht abgeschlossen und dürfte für neue Impulse bei Aktien sorgen.
  • Niedrige Bewertung: Türkische Aktien weisen oft ein günstiges KGV oder KBV auf. Value-Investoren finden interessante Unterbewertungen.

Risikomanagement beim BIST 100 Investment

Angesichts der Risiken solltest du beim Investment in den BIST 100 und türkische Einzelaktien ein professionelles Risikomanagement betreiben:

  • Investiere nur Gelder, die du langfristig entbehren kannst. Sei auf starke Verluste vorbereitet.
  • Streue dein Investment breit über viele Titel, Branchen und Märkte. So reduzierst du das einzelne Aktienrisiko.
  • Nutze Stop-Loss-Orders, um Verluste bei starken Kursrückgängen zu begrenzen.
  • Investiere längerfristig und halte Schwankungen aus. Vermeide unnötiges Handeln und häufige Umschichtungen.
  • Analysiere regelmäßig die fundamentale Lage der Türkischen Wirtschaft und Politik.
  • Achte auf eine angemessene Diversifikation deines Gesamt-Portfolios. Türkische Aktien sollten nur einen kleinen Teil ausmachen.
  • Absicherungsmöglichkeiten wie Derivate oder ETFs auf den Short BIST 100 können für ein aktives Risikomanagement sinnvoll sein.
  • Halte immer einen ausreichenden Cash-Bestand vor und sei jederzeit in der Lage, auf Marktturbulenzen zu reagieren.

FAQ – Türkischer Aktienindex

Was ist der Türkische Aktienindex?

Der türkische Aktienindex, häufig als BIST 100 bezeichnet, ist der Hauptaktienindex der Borsa Istanbul. Er listet die 100 größten Unternehmen in der Türkei basierend auf ihrer Marktkapitalisierung.

Wie wird der BIST 100 berechnet?

Der BIST 100 wird auf der Grundlage der Marktkapitalisierung der gelisteten Unternehmen berechnet und beinhaltet Sektoren wie Finanzen, Industrie, Dienstleistungen und Technologie.

Warum ist der BIST 100 wichtig?

Als Hauptbenchmark für den türkischen Aktienmarkt gibt der BIST 100 Investoren einen Überblick über die wirtschaftliche Situation der Türkei und dient als Indikator für das Anlegervertrauen.

Fazit: Lohnt sich ein Investment in den BIST 100?

Die historische Performance zeigt, dass der BIST 100 langfristig eine attraktive Rendite erzielt hat. Als Privatanleger hast du verschiedene einfache Möglichkeiten, um am Index zu partizipieren.

Allerdings solltest du beachten, dass eine Investition in türkische Aktien mit höheren Risiken verbunden ist. Starke Kursschwankungen, Inflation und Abwertungen können die Rendite schmälern. Eine sorgfältige Analyse der politischen und wirtschaftlichen Lage ist unerlässlich.

Wenn du die spezifischen Risiken akzeptierst, kann eine Beimischung Türkischer Aktien sinnvoll sein, um dein Portfolio zu diversifizieren. Der BIST 100 bietet Zugang zu den Blue Chips dieses aufstrebenden Emerging Markets.

Mit der richtigen Erwartungshaltung und Streuung über Indexfonds oder ETFs kann sich ein Investment in den BIST 100 Index daher durchaus lohnen. Die langfristigen Wachstumsaussichten der Türkischen Wirtschaft sprechen für sich.