You are currently viewing Baisse an der Börse: Was du wissen und tun solltest

Baisse an der Börse: Was du wissen und tun solltest

  • Beitrag zuletzt geändert am:12 Dezember 2023
  • Beitrags-Kategorie:Aktien
  • Lesedauer:16 min Lesezeit

Baisse an der Börse – warum erleben einige Anleger beeindruckende Gewinne, während andere sich den Kopf kratzen und Verluste hinnehmen müssen? Der Schlüssel liegt oft in den Geheimnissen des Börsenverhaltens – und eines dieser Geheimnisse ist die Baisse. Wenn du wissen willst, wie du selbst in einem Bärenmarkt Gewinne erzielen kannst und was es wirklich bedeutet, wenn die Börse in eine Abwärtsspirale gerät, dann bist du hier genau richtig.

Zusammenfassung des Artikels

ThemaInhalt
Was ist eine Baisse an der Börse?Eine Phase, in der die Börsenkurse über einen längeren Zeitraum fallen
Ursachen einer BaisseInterne Faktoren wie Unternehmensgewinne und -aussichten, externe Faktoren wie makroökonomische Lage und geopolitische Ereignisse
Dauer einer BaisseKann variieren, historische Beispiele reichen von wenigen Monaten bis zu mehreren Jahren
Verhalten in einer BaisseRuhe bewahren, Anlageplan befolgen, Gelegenheit zum günstigen Kauf nutzen, Portfolio diversifizieren, sich vor Verlusten schützen
FazitEine Baisse an der Börse ist eine Herausforderung, die mit der richtigen Strategie gemeistert werden kann. Wichtig ist, rational zu bleiben und Chancen zu nutzen.

Baisse an der Börse: Was du wissen und tun solltest

Die Börse ist ein spannender und dynamischer Markt, der viele Chancen und Risiken bietet. Aber was passiert, wenn die Kurse plötzlich fallen und die Stimmung sich eintrübt?

Was ist eine Baisse an der Börse?

💡An der Börse bezeichet die Baisse eine Phase, in der die Börsenkurse über einen längeren Zeitraum fallen.

Der Begriff kommt aus dem Französischen und bedeutet “Abwärtstrend” bzw. „fallen“.

Eine Baisse wird auch als Bärenmarkt bezeichnet, weil der Bär mit seinen Pranken von oben nach unten schlägt.

Das Gegenteil einer Baisse ist eine Hausse oder ein Bullenmarkt, in dem die Kurse steigen. Der Bulle stößt mit seinen Hörnern von unten nach oben.

Bärenfalle

Eine allgemeine Faustregel ist, dass ein Bärenmarkt vorliegt, wenn ein Börsenindex um mindestens 20% von seinem Höchststand fällt.

Korrektur ist ein kurzfristiger Rückgang von weniger als 20%, der oft als gesund angesehen wird, um eine Überhitzung des Marktes zu vermeiden.

Depression ist ein extrem langer und tiefer Bärenmarkt, der mit einer schweren Wirtschaftskrise einhergeht.

Konjunkturphasen - Konjunkturzyklus

Was sind die Ursachen einer Baisse an der Börse?

Die Börsenkurse werden durch das Zusammenspiel von Angebot und Nachfrage nach Wertpapieren wie Aktien, Anleihen oder Fonds bestimmt. Die Nachfrage hängt wiederum von den Erwartungen der Anleger ab, die sich ständig ändern können. Wenn die Anleger optimistisch sind und an steigende Kurse glauben, kaufen sie mehr Wertpapiere und treiben die Preise nach oben.

Sind sie pessimistisch sind und mit fallenden Kursen rechnen, verkaufen sie mehr Wertpapiere und drücken die Preise nach unten.

Die Erwartungen der Anleger werden von vielen Faktoren beeinflusst, die sowohl intern als auch extern sein können.

Faktoren, die Anlegererwartungen beeinflussen

FaktorenkategorieEinflussfaktoren
Interne FaktorenUnternehmensgewinne und -aussichten: Bestimmen Attraktivität und Bewertung der Aktien
Dividendenpolitik und -ausschüttung: Beeinflussen Rendite und Vertrauen der Aktionäre
Bilanzqualität und -transparenz: Zeigen Finanzstärke und Risiko des Unternehmens
Innovationsfähigkeit und -strategie: Bestimmen Wettbewerbsfähigkeit und Wachstumspotenzial des Unternehmens
Externe FaktorenMakroökonomische Lage und -entwicklung: Bestimmen Nachfrage und Angebot von Gütern und Dienstleistungen
Politische Stabilität und -ordnung: Beeinflussen Investitionsklima und Rechtssicherheit
Geopolitische Ereignisse und -konflikte: Erschüttern Vertrauen und Sicherheit der Anleger
Monetäre Politik und -steuerung: Bestimmen Geldmenge und Zinssatz
Regulatorische Rahmenbedingungen und -änderungen: Legen Spielregeln und Anreize für Marktteilnehmer fest
Einflussfaktoren auf eine Baisse

Diese Faktoren können einzeln oder gemeinsam eine negative Wirkung auf die Börsenkurse haben. Zum Beispiel kann eine globale Pandemie zu einem Rückgang der Produktion und des Konsums führen, was wiederum zu einem Einbruch der Unternehmensgewinne führt. Gleichzeitig kann eine restriktive Geldpolitik die Finanzierungskosten erhöhen und die Nachfrage nach Wertpapieren verringern. Dies kann zu einer Kettenreaktion führen, die zu einer Baisse an der Börse führt.

Wie lange dauert eine Baisse an der Börse?

Die Dauer und das Ausmaß einer Baisse an der Börse können stark variieren, je nach den zugrunde liegenden Ursachen, den getroffenen Maßnahmen und den erwarteten Erholungen. Es gibt keine feste Regel, wie lange eine Baisse anhält oder wie tief sie fällt. Allerdings kann man sich an historischen Beispielen orientieren, um einen Eindruck zu bekommen.

Die folgende Tabelle zeigt einige der bekanntesten Bärenmärkte der Geschichte, ihre Dauer, ihren Rückgang und ihre Erholung:

BärenmarktBeginnEndeDauerRückgangErholung
Große Depression1929193234 Monate-86%22 Jahre
Ölkrise1973197421 Monate-48%7 Jahre
Schwarzer Montag198719873 Monate-34%2 Jahre
Dotcom-Blase2000200231 Monate-49%5 Jahre
Finanzkrise2007200917 Monate-57%4 Jahre
Covid-19-Pandemie202020201 Monat-34%<1 Jahr
Geschichte Bärenmarkt

Wie man sieht, gab es Bärenmärkte, die nur wenige Monate dauerten, aber auch solche, die mehrere Jahre andauerten. Ebenso gab es Bärenmärkte, die nur wenige Prozentpunkte fielen, aber auch solche, die mehr als die Hälfte des Marktwertes vernichteten. Die Erholung von einem Bärenmarkt kann ebenfalls schnell oder langsam erfolgen, je nachdem, wie stark die Fundamentaldaten und die Stimmung sich verbessern.

Ein weitere Beispiel ist der Börsencrash von 1987 – Schwarzer Montag.

Wie solltest du dich als Anleger in einer Baisse verhalten?

Eine Baisse an der Börse kann eine schwierige Situation für Anleger sein, die mit Unsicherheit, Angst und Verlusten konfrontiert sind. Viele Anleger machen den Fehler, in Panik zu geraten und ihre Wertpapiere zu verkaufen, wenn die Kurse fallen. Das kann jedoch zu hohen Kosten und verpassten Chancen führen. Stattdessen solltest du dich an einige Grundregeln halten, um eine Baisse erfolgreich zu meistern:

  • Bleibe ruhig und rational. Lass dich nicht von deinen Emotionen leiten, sondern von deinen Zielen und deiner Strategie. Eine Baisse ist normalerweise nur eine vorübergehende Phase, die sich wieder umkehrt. Wenn du langfristig investierst, solltest du nicht versuchen, den Markt zu timen oder deine Positionen zu häufig zu ändern.
  • Halte dich an deinen Anlageplan. Überprüfe regelmäßig deine Anlageziele und deine Risikotoleranz. Wenn du kurzfristig Geld brauchst oder dein Risiko reduzieren willst, kannst du dein Portfolio anpassen und Gewinne mitnehmen oder Verluste begrenzen. Wenn du langfristig Geld anlegst oder dein Risiko erhöhen willst, kannst du dein Portfolio beibehalten oder sogar aufstocken.
  • Nutze die Gelegenheit, um günstig einzukaufen. Wenn du über ausreichend Liquidität verfügst und bereit bist, ein höheres Risiko einzugehen, kannst du eine Baisse als Chance sehen, um qualitativ hochwertige Wertpapiere zu niedrigen Preisen zu erwerben. Das kann deine Rendite erhöhen, wenn der Markt sich wieder erholt. Achte aber darauf, nicht in eine Falle zu tappen und minderwertige Wertpapiere zu kaufen, die weiter fallen oder gar wertlos werden.
  • Diversifiziere dein Portfolio. Wenn du dein Vermögen auf verschiedene Anlageklassen, Branchen und Regionen verteilst, kannst du dein Risiko reduzieren und deine Erträge stabilisieren. Du solltest auch nach Wertpapieren suchen, die eine negative oder geringe Korrelation mit dem

Markt haben, wie zum Beispiel Gold oder Anleihen. Diese können dir helfen, deine Verluste zu begrenzen oder sogar zu profitieren, wenn der Markt fällt.

  • Schütze dich vor Verlusten. Wenn du kurzfristig investierst oder dein Kapital erhalten willst, kannst du verschiedene Instrumente nutzen, um dich vor Verlusten zu schützen. Zum Beispiel kannst du Stop-Loss-Orders setzen, um deine Positionen automatisch zu verkaufen, wenn sie einen bestimmten Preis erreichen. Oder du kannst Optionen kaufen oder verkaufen, um von steigenden oder fallenden Kursen zu profitieren.

FAQ

Baisse an der Börse

Eine Baisse an der Börse ist eine Phase, in der die Börsenkurse über einen längeren Zeitraum hinweg fallen. Sie wird auch als Bärenmarkt bezeichnet.

Wie unterscheidet sich eine Baisse von einer Hausse?

Während eine Baisse oder ein Bärenmarkt eine Abwärtsbewegung der Kurse bedeutet, bezeichnet eine Hausse oder Bullenmarkt eine Phase, in der die Börsenkurse steigen.

Was sind die Hauptursachen für eine Baisse?

Die Ursachen für eine Baisse sind vielfältig und können sowohl interne als auch externe Faktoren umfassen. Zu den internen Faktoren zählen Aspekte wie Unternehmensgewinne, Dividendenpolitik und Bilanzqualität. Externe Faktoren können geopolitische Ereignisse, makroökonomische Entwicklungen und regulatorische Rahmenbedingungen einschließen.

Wie lange kann eine Baisse andauern?

Die Dauer einer Baisse variiert je nach den zugrunde liegenden Ursachen und anderen Marktbedingungen. Historische Beispiele reichen von Baisse-Phasen, die nur wenige Monate andauerten, bis zu solchen, die mehrere Jahre in Anspruch nahmen.

Wie sollte man sich als Anleger während einer Baisse verhalten?

Anleger sollten versuchen, ruhig und rational zu bleiben, ihren Anlageplan zu befolgen und die Gelegenheit nutzen, um bei niedrigen Preisen qualitativ hochwertige Wertpapiere zu erwerben. Eine Diversifizierung des Portfolios und der Schutz vor Verlusten durch Instrumente wie Stop-Loss-Orders oder Optionen können ebenfalls hilfreich sein.

Gibt es Möglichkeiten, von einer Baisse zu profitieren?

Ja, mit der richtigen Strategie können Anleger sogar von einer Baisse profitieren. Dies kann beispielsweise durch den Kauf qualitativ hochwertiger Wertpapiere zu niedrigen Preisen oder durch den Einsatz bestimmter Finanzinstrumente geschehen.

Welchen Rat gibt Warren Buffett in Bezug auf Börsen-Bewegungen?

Warren Buffett, ein berühmter Investor, rät: „Sei ängstlich, wenn andere gierig sind, und sei gierig, wenn andere ängstlich sind.“

Fazit

Eine Baisse an der Börse ist kein Grund zur Verzweiflung, sondern eine Herausforderung, die du meistern kannst. Mit der richtigen Einstellung, dem richtigen Wissen und der richtigen Strategie kannst du sogar von einer Baisse profitieren. Wichtig ist, dass du dich immer weiterbildest, informierst und anpasst. Denn wie der berühmte Investor Warren Buffett sagte: „Sei ängstlich, wenn andere gierig sind, und sei gierig, wenn andere ängstlich sind.“