You are currently viewing Candlestick Muster: Die 25 besten Candlestick Formationen für Trader

Candlestick Muster: Die 25 besten Candlestick Formationen für Trader

  • Beitrag zuletzt geändert am:8 März 2024
  • Beitrags-Kategorie:Technische Analyse
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Lesedauer:38 min Lesezeit

Was sind Candlestick Muster?

Ein detailliertes Candlestick Chart mit verschiedenen Mustern wie Bullish Engulfing und Bearish Engulfing, hervorgehoben durch Anmerkungen und Indikatoren.

Candlestick Muster oder Kerzenmuster sind visuelle Darstellungen von Kursbewegungen in einem Candlestick Chart. Sie geben Einblicke in die Marktstimmung.

Können helfen, zukünftige Richtungen von Kursbewegungen vorherzusagen. Kerzenmuster bestehen aus einer Kombination von Candles, die bestimmte Formationen bilden.

Warum sind Candlestick-Muster wichtig für Trader?

Kerzenmuster sind wichtig für Trader, weil sie frühzeitige Signale für mögliche Trendwechsel oder Fortsetzungen liefern können.

Erfahrene Trader nutzen Kerzenmuster, um profitable Einstiegs- und Ausstiegspunkte im Markt zu identifizieren.

Das Wissen um Candlestick Pattern kann also helfen, die Gewinnchancen zu erhöhen. Du solltest dich mit den verschiedenen Chartmustern vertraut machen.

Grundlagen der technischen Analyse mit Candlestick Charts

Kerzencharts zeigen für einen bestimmten Zeitraum die Eröffnungs- und Schlusskurse sowie die Höchst- und Tiefstkurse einer Aktie oder eines anderen Finanzinstruments.

Jeder Balken bzw. jede Kerze steht für den Kursverlauf innerhalb dieses Zeitraums. Die Farbe der Kerze (grün oder rot) zeigt an, ob der Schlusskurs höher oder niedriger war als der Eröffnungskurs.

Bullische und Bärische Candlestick - Kerze erklärt: Oberer Schatten, Tageshoch, Eröffnungskurs, Bärischer Kerzenkörper, Schlußkurs, Tagestief, Unter Schatten
Bullische und Bärische Candlestick – Kerze erklärt: Oberer Schatten, Tageshoch, Eröffnungskurs, Bärischer Kerzenkörper, Schlußkurs, Tagestief, Unter Schatten

Fortsetzungsformationen (Continuation Patterns)

Dreiecke im Trading

Aufsteigendes Dreieck (Ascending Triangle)

Erkennungsmerkmale bullischer Fortsetzungsformationen

Das aufsteigende Dreieck zeigt typischerweise die Fortsetzung eines Aufwärtstrends an. Es wird durch höhere Tiefststände und eine waagerechte Widerstandslinie charakterisiert.

Bricht der Kurs aus dem Dreieck nach oben aus, ist mit einer weiteren Aufwärtsbewegung zu rechnen.

Trading-Strategien für das aufsteigende Dreieck

Beim Aufwärtsdreieck sollte man sich auf Long-Einstiege vorbereiten. Wenn der Kurs den Widerstand nachhaltig überschreitet, kann man Long gehen.

Aufsteigendes Dreieck im Trading

Als Stopp Loss bietet sich die untere Aufwärtstrendlinie an. Gewinnmitnahmen sind möglich, wenn das Kursziel aus der Höhe des Dreiecks erreicht wird.

Absteigendes Dreieck (Descending Triangle)

Merkmale bearisher Fortsetzungsformationen

Das absteigende Dreieck signalisiert üblicherweise die Fortsetzung eines Abwärtstrends. Es zeichnet sich aus durch tiefere Hochpunkte kombiniert mit einer waagerechten Unterstützungslinie. Ein Durchbruch nach unten deutet auf weitere Kursverluste hin.

Absteigendes Dreieck im Trading

Trading-Tipps für das absteigende Dreieck

Beim Abwärtsdreieck bieten sich Short-Positionen an. Wenn der Kurs die Unterstützung deutlich unterschreitet, kann man Short gehen. Ein Stopp Loss kann knapp über der oberen Abwärtstrendlinie gesetzt werden. Zur Gewinnmitnahme sollte die Kurszielprojektion aus der Höhe des Dreiecks genutzt werden.

Symmetrisches Dreieck (Symmetrical Triangle)

Wie Trader das symmetrische Dreieck interpretieren

Das symmetrische Dreieck zeigt eine unentschlossene Marktstimmung an. Es lässt sich weder ein klarer Aufwärts- noch Abwärtstrend erkennen. Ein Ausbruch aus dem Dreieck signalisiert dann die Fortsetzung der vorherrschenden Trendrichtung.

Symmetrisches Dreieck im Trading

Hinweise zum Handel mit symmetrischen Dreiecken

Bei symmetrischen Dreiecken ist die Ausbruchsrichtung im Vorfeld ungewiss.

Es empfiehlt sich, Long- und Short-Setups vorzubereiten. Bei einem Ausbruch sollte man dann schnell reagieren, um in Trendrichtung zu handeln. Enge Stopp Loss sind wichtig.

MerkmalAufsteigendes Dreieck (Bullisch)Absteigendes Dreieck (Bearish)Symmetrisches Dreieck (Neutral)
MarktsignalFortsetzung eines AufwärtstrendsFortsetzung eines AbwärtstrendsUnentschieden; Trendfortsetzung möglich
CharakteristikaHöhere Tiefststände + waagerechte WiderstandslinieTiefere Hochpunkte + waagerechte UnterstützungslinieKonvergierende Trendlinien ohne klare Richtung
AusbruchsrichtungNach obenNach untenUnbestimmt; kann beide Richtungen einschlagen
Trading-StrategieLong-Einstiege bei Ausbruch über WiderstandShort-Positionen bei Durchbruch der UnterstützungVorbereitung auf Long- und Short-Setups; Reaktion auf Ausbruchsrichtung
Stopp LossUnter der AufwärtstrendlinieÜber der AbwärtstrendlinieEnge Stopp Loss, abhängig von der Ausbruchsrichtung
GewinnmitnahmeKursziel aus Höhe des DreiecksKursziel aus Höhe des DreiecksKursziel abhängig von Ausbruchsrichtung und -stärke

Wimpel (Pennant)

Die Bedeutung kleiner symmetrischer Dreiecke im Chart

Der Wimpel ähnelt einem kleinen symmetrischen Dreieck. Das sich in der Regel nach einer starken Kursbewegung bildet.

Es deutet eine kurze Konsolidierungsphase an, bevor sich der vorherige Trend fortsetzt.

Praktische Beispiele für Wimpel im Trading

Wimpel treten oft als Continuation Pattern im Chart auf. Wenn ein Wimpel nach einem Aufwärtstrend auftritt, ist ein Long-Einstieg in Trendrichtung vielversprechend.

Bei einem Wimpel nach einem Abwärtstrend kann man Short gehen. Enge Stopp Loss sind wichtig.

Flaggen (Flags)

Merkmale von kurzfristigen Fortsetzungsmustern

Die Flagge zeichnet sich durch einen kleinen Kursbereich mit abnehmender Volatilität nach einer starken Vor-Trend-Bewegung aus.

Sie deutet eine kurze Pause innerhalb des vorherrschenden Trends an.

Handelsstrategien mit Flaggen

Flaggen gelten als Zuversichtssignal für den bestehenden Trend. Eignen sie sich gut für Trades in Trendrichtung.

Bei bullischen Flaggen nach Aufwärtstrends sind Long-Einstiege erfolgversprechend. Bei bearishen Flaggen nach Abwärtsbewegungen sollten Trader Short gehen.

Keile (Wedges)

Rising Wedge und Falling Wedge im Vergleich

Der steigende Keil signalisiert eine Umkehrformation. Wobei die Volatilität während des Aufwärtstrends abnimmt.

Der fallende Keil hingegen gilt als Fortsetzungsformation eines Abwärtstrends mit nachlassender Volatilität.

Anzeichen für Reversal oder Continuation bei Keilen

Beim steigenden Keil ist mit einem bearishen Reversal zu rechnen. Beim fallenden Keil ist eine Fortsetzung des Abwärtstrends wahrscheinlich.

Für eine Bestätigung sollte jeweils ein signifikanter Ausbruch aus dem Keil abgewartet werden.

Umkehrmuster (Reversal Patterns)

Kopf und Schultern (Head and Shoulders)

SKS Formation - Schulter Kopf Schulter

Identifikation des Patterns und Implikationen für den Trend

Die Kopf-Schulter-Formation besteht aus einem Höchststand, einem höheren Zwischenhoch und einem tieferen zweiten Höchststand.

Schulter Kopf Schulter Formation (SKS). Der grüne gestrichelte Strich repräsentiert das "Take Profit"-Niveau. Dieses Niveau wurde basierend auf der Höhe des Kopfes und der Nackenlinie berechnet. Das Prinzip hierbei ist, dass die Distanz vom Kopf bis zur Nackenlinie in etwa die gleiche Distanz ist, um die der Kurs fallen könnte, nachdem die Nackenlinie durchbrochen wurde.

Sie gilt als zuverlässiges topbildendes Umkehrmuster und Warnsignal für einen bevorstehenden Trendwechsel.

Handelstechniken bei Kopf und Schultern

Bei einer Kopf-Schulter-Formation empfiehlt sich die Eröffnung einer Short-Position, wenn der Kurs unter das Tief der linken Schulter fällt.

Als Kursziel kann der Abstand zwischen Kopf und rechter Schulter genutzt werden.

Invertierte Kopf und Schultern (Inverted Head and Shoulders)

Bullische Signalgebung und Einstiegsmöglichkeiten

Die invertierte Schulter-Kopf-Schulter-Formation mit höherem Zwischentief gilt als bullishes Umkehrmuster.

Inverse SKS Formation - Inverse Schulter Kopf Schulter

Wenn der Kurs den Widerstand am Hals überschreitet, ist mit einer Aufwärtsbewegung zu rechnen. Dies ist ein Long-Einstiegssignal.

Doppeltop (Double Top)

Anzeichen für ein bevorstehendes Ende eines Aufwärtstrends

Ein Doppeltop zeichnet sich durch zwei Gipfel auf etwa dem gleichen Preisniveau in einem Aufwärtstrend aus.

Es gilt als Warnsignal für eine bevorstehende Trendwende. Zeigt die Kursresistenz an diesem Widerstandsniveau an.

Doppeltop (Double Top) - Chart Pattern

Risikomanagement bei Doppeltop-Formationen

Bei einem Doppeltop ermöglicht der Durchbruch unter die Nackenlinie einen Short-Einstieg.

Ein Stopp Loss knapp über dem höheren Gipfel sichert nach unten ab. Zur Gewinnmitnahme kann das Kursziel aus der Höhe der Formation bestimmt werden.

Doppelboden (Double Bottom)

Erkennung bullishen Potentials am Marktende

Ein Doppelboden – zwei Tiefs auf etwa gleicher Höhe – deutet das Ende eines Abwärtstrends an. Wenn der Kurs über das Zwischenhoch steigt, ist mit einer Aufwärtsbewegung zu rechnen.

Doppelboden (Double Bottom) - Chart Pattern

Umsetzung von Double Bottom Mustern im Trading

Bei einem Doppelboden kann man Long gehen, wenn der Kurs über das Zwischenhoch steigt.

Ein Stopp Loss unter dem zweiten Tief begrenzt das Verlustrisiko. Zur Gewinnmitnahme dient die Kurszielprojektion aus der Höhe des Musters.

Runde Bodenbildung (Rounding Bottom)

Langfristige Trendumkehr und deren Bestätigung

Die runde Bodenbildung zeigt eine allmähliche Stabilisierung des Kurses nach einer Abwärtsbewegung an.

Sie gilt als Indikator für eine langfristige Trendumkehr. Entscheidend ist der nachhaltige Ausbruch über den Widerstand.

Tasse mit Henkel (Cup and Handle)

Fortsetzung des Aufwärtstrends nach kurzer Konsolidierung

Eine Tasse-mit-Henkel-Formation signalisiert eine kurzzeitige Konsolidierung in einem Aufwärtstrend, bevor dieser weitergeht.

Der Ausbruch über den Widerstand des Henkels ist ein Kaufsignal.

Morning Star

Der Morning Star ist ein bullishes Umkehrmuster, das aus drei Kerzen besteht:

  1. Eine lange rote Kerze in einem Abwärtstrend
  2. Eine kleine Kerze mit kurzem Körper
  3. Eine lange grüne Kerze, die in den Körper der ersten Kerze eindringt

Der Morning Star signalisiert einen bevorstehenden Trendwechsel von fallenden zu steigenden Kursen. Er zeigt an, dass die Bären die Kontrolle über den Markt verlieren und die Bullen wieder übernehmen.

Dark Cloud Cover

Das Dark Cloud Cover ist ein bearishes Umkehrmuster aus zwei Kerzen. Die erste Kerze ist lang und grün. Die zweite Kerze öffnet über dem Schlusskurs der ersten und schließt unter deren Mitte.

Dies zeigt an, dass die Bullen zunächst versuchen die Kontrolle zu übernehmen. Dann die Bären wieder die Kontrolle zurückgewinnen.

Bilaterale Muster (Bilateral Patterns)

Eine Landschaft mit zusammenlaufenden Bergpfaden unter einem sternklaren Himmel, die das Konzept symmetrischer Dreiecke in der Marktanalyse darstellt.

Symmetrisches Dreieck (Bilateral)

Unsicherheit im Markt und Vorhersage der Ausbruchsrichtung

Ein bilaterales oder symmetrisches Dreieckmuster zeigt eine unentschlossene Marktverfassung nach einer Trendbewegung an. Es lässt weder einen Auf- noch Abwärtstrend erkennen. Der Ausbruch aus der Formation signalisiert dann die zukünftige Richtung.

Weitere Muster (Other Patterns)

Shooting Star

Der Shooting Star hat einen kleinen Kerzenkörper. Mit einem langen oberen Schatten und kurzen oder keinen unteren Schatten.

Er bildet sich nach einer Aufwärtsbewegung und signalisiert durch den langen Schatten, dass der Verkaufsdruck zunimmt. Ein bevorstehendes Endes des Uptrends angezeigt werden könnte.

Hammer Candlestick

Der Hammer hat einen kleinen Körper und einen langen unteren Schatten. Er findet sich am Ende von Abwärtstrends und gilt als erstes Zeichen der Hoffnung für eine Trendumkehr.

Sein langer unterer Schatten zeigt an, dass die Bären zwar zunächst versuchten, den Kurs weiter zu drücken. Die Bullen ihn aber wieder hochziehen konnten.

Dojis

Ein Doji hat einen sehr kleinen Kerzenkörper und signalisiert eine unentschlossene Marktverfassung. Der Eröffnungs- und Schlusskurs liegen auf etwa gleicher Höhe.

Bullische Candle - Doji - Bärische Candle

Weder die Bullen noch die Bären können den Markt für sich entscheiden. So dass ein baldiger Richtungswechsel möglich ist.

Bollinger Bänder (Bollinger Bands)

Volatilitätseinschätzungen und Kurszielbestimmungen

Bollinger Bänder dienen der Visualisierung der Volatilität und Unterstützungs-/Widerstandszonen. Sie können auch zur Projektion von Kurszielen genutzt werden. Die Bänder reagieren dynamisch auf Kursbewegungen.

Fallen Wedge (Falling Wedge)

Ein Ausbruch nach oben signalisiert dann ein bullishes Reversal.

Der fallende Keil, auch Falling Wedge genannt, ist ein Kerzenmuster, das durch fallende Hochs und Tiefs gekennzeichnet ist.

Die Linien, die diese Hochs und Tiefs verbinden, konvergieren. So dass sich ein keilförmiges Muster ergibt. Obwohl der fallende Keil während eines Abwärtstrends auftritt, gilt er als bullishes Umkehrmuster.

Er signalisiert eine mögliche Trendwende. Da die fallenden Hochs auf eine abnehmende Verkaufsneigung hindeuten. Tritt der Ausbruch aus dem Keil nach unten, ist von einer Fortsetzung des Abwärtstrends auszugehen.

Ein erfahrener Trader betrachtet verschiedene Candlestick Muster auf einem großen Bildschirm, um Markttrends zu identifizieren.

Ein Ausbruch nach oben deutet dagegen auf eine Trendumkehr hin. Entweder als Reversal oder Continuation (in Abhängigkeit vom übergeordneten Trend).Für Trader ergeben sich zwei Optionen:

  1. Short-Position bei Ausbruch nach unten zur Fortsetzung des Abwärtstrends
  2. Long-Position bei Ausbruch nach oben für eine Trendumkehr im Sinne eines bullishen Reversals

Ein enger Stop Loss, der jeweils auf der anderen Seite des Keils platziert wird, ist wichtig, um das Risiko zu begrenzen.

Rising Wedge (Rising Wedge)

Bearishe Reversal- oder Continuation-Mustererkennung

Der steigende Keil signalisiert eine Umkehrformation. Wobei die Volatilität während des Aufwärtstrends abnimmt.

Er gilt damit als Warnsignal für eine bevorstehende Trendwende nach unten. Es kommt häufig zu einem bearishen Reversal.

Eine friedliche Szene mit auf- und absteigenden Lichtpfeilen über einem ruhigen See, die bullishe und bearishe Bewegungen symbolisieren.

Dreifachtop (Triple Top)

Starke Widerstandsniveaus und deren Trading-Impakt

Ein Dreifachtop zeigt einen starken Widerstand an, der den Aufwärtstrend stoppt.

Es kommt zu drei Gipfeln auf etwa dem gleichen Niveau. Diese Formation gilt als verlässliches Umkehrmuster und ermöglicht das Setzen von Short-Trades.

Dreifachboden (Triple Bottom)

Unterstützungsniveaus und bullishe Umkehrsignale

Der Dreifachboden bildet sich aus drei Tiefs auf ungefähr der gleichen Preisbasis. Zeigt einen starken Unterstützungsbereich an.

Er fängt den Abwärtstrend ab und gilt als Umkehrmuster, welches auf eine Erholung hindeutet.

Bullish Engulfing (Bullish Engulfing)

Identifikation und Handel bullischer Einstiegssignale

Das Bullish Engulfing zeigt sich in einem Abwärtstrend. Wenn eine grüne Kerze den Körper der Vortagskerze vollständig umschließt.

Es gilt als Umkehrformation und liefert ein Kaufsignal für den Markt.

Bearish Engulfing (Bearish Engulfing)

Erkennung und Strategie bei bearishen Ausstiegssignalen

Das Bearish Engulfing bildet sich, wenn in einem Aufwärtstrend eine lange rote Kerze auftritt. Die den Körper der Vortagskerze komplett „verschlingt“.

Es ist ein bearishes Umkehrmuster und Warnsignal für einen möglichen Trendwechsel.

Praktische Umsetzung und Auffinden von Chartmustern

Es kann schwierig sein anfangs Chartmuster und Chart-Formationen eigenständig zu erkennen. Hierzu kannst du externe Indikatoren und Hilfstools verwenden.

TradingView

TradingView - Candlestick Muster Indikator

TradingView bietet bereits in der kostenfreien Version den Indikator „Candlestick Muster„. Um ihn einzufügen klicke auf „Indikator“ und trage „Candlestick Muster“ ein.

Trading - Candlestick Muster - Chart

Er zeigt dir im Chart die Formationen an. Klicke z.B. auf BE und du erhätst weitere Infos.

TradingView Bearish Engulfing

In der Bezahlversion erhältst du weitere Chartmuster Erkennungstools.

Autochartist – MetaTrader

Der Autochartist wird von einigen CFD und Forex Brokern angeboten. Es ist ein Trading Tool dass du direkt im MetaTrader verwenden.

Autochartist - Nasdaq100 - Dreieck
Autochartist – Nasdaq100 – Dreieck

Es funktioniert sowohl für den MetaTrader 4 (MT4), als auch für den MetaTrader 5 (MT5). Als Expert Advisor wird es auf den Trading Chart angebunden.

Es zeigt dir Formationen auf den handelbaren Basiswerten des Brokers. Zeichnet diese eigenständig auf den Chart.

Auf dem oberen Bild ist ein Dreieck eingezeichnet.

Limitierung von Candlestick-Mustern

Abstraktes Bild, das die Schwierigkeit der statistischen Verifizierung von Candlestick-Mustern illustriert.

Subjektivität und Fehlinterpretation

Die Analyse von Candlestick-Mustern erfordert ein gewisses Maß an Subjektivität und Erfahrung.

Händler können dieselben Muster unterschiedlich interpretieren. Was zu potenziellen Fehlinterpretationen führen kann.

Anfälligkeit für falsche Signale

Konzeptionelles Bild, das die Einschränkungen von Candlestick-Mustern bei der Bereitstellung von Ausstiegsniveaus darstellt

Wie jedes Werkzeug der technischen Analyse können Candlestick-Muster falsche Signale erzeugen.

Besonders in unbeständigen oder unvorhersehbaren Märkten. Anleger müssen geeignete Bestätigungstechniken verwenden.

Fehlende robuste statistische Überprüfung

Den meisten Candlestick-Mustern fehlt eine quantitativ robuste statistische Verifizierung über lange historische Zeiträume. Ihre Zuverlässigkeit ist ungewiss.

Keine Angabe von Kurszielen

Candlestick-Muster allein bieten keine Kursziele oder Gewinnziele. Investoren müssen andere Techniken kombinieren, um Ausstiegsniveaus zu bestimmen.

Lücken in Mustern

Forex GAPs - Chart erläutert - Wochenendschluss

Einige Candlestick-Muster erfordern Lücken (Gaps) zwischen den Kerzen. Die in 24-Stunden-Märkten wie Forex selten vorkommen. Definitionen müssen angepasst werden.

Zu viele Informationen

Für einige Handelsstrategien können Candlestick-Charts zu viel Rauschen bieten.

Trading GAPS mit candlesticks dargestellt

Einfachere Charttypen, die sich auf begrenzte Datenpunkte konzentrieren, können vorzuziehen sein.

Unbekannte Preisbewegungen

Die genaue Abfolge der Preisaktion innerhalb einer Kerze kann retrospektiv nicht bestimmt werden. Händler müssen niedrigere Zeitrahmen für Intra-Candle-Bewegungen analysieren.

Candlestick-Muster sind hilfreiche, aber unvollkommene Handelssignale. Ihre Subjektivität, das Risiko falscher Signale und das Fehlen von Gewinnzielen sind Einschränkungen, die durch die Kombination mit anderen Bestätigungstechniken für eine verbesserte Zuverlässigkeit erforderlich sind.

Erfahrene Interpretation, angemessene Kontextanalyse und robustes Risikomanagement sind der Schlüssel, um diese Einschränkungen zu überwinden.

Visualisierung eines Candlestick-Charts mit einem irreführenden Muster, das die Gefahr falscher Signale verdeutlicht.

Fazit: Die 25 besten Candlestick-Formationen

Candlestick Muster sind ein unverzichtbares Werkzeug im Trading. Sie offenbaren die Marktstimmung und können zukünftige Kursbewegungen prognostizieren. Kerzencharts liefern Daten über Eröffnungs-, Schluss-, Höchst- und Tiefstkurse. Wobei die Farbe der Kerze Auskunft über die Kursrichtung gibt.

Fortsetzungs- und Umkehrformationen wie das aufsteigende Dreieck, das absteigende Dreieck und das symmetrische Dreieck geben Aufschluss über die wahrscheinliche Kursentwicklung. Wimpel und Flaggen signalisieren eine kurzfristige Fortsetzung des Trends, während Keile auf eine Trendumkehr hinweisen können.

Visuell ansprechende Zahl 25 und Candlestick-Muster für Finanz- und Trading-Websites

Reversal Patterns, wie die Kopf-Schultern-Formation und das Doppeltop, sind wichtige Indikatoren für Trendwenden. Das Verständnis für diese Muster ermöglicht es Tradern, Einstiegs- und Ausstiegspunkte klug zu wählen und ihre Gewinnchancen zu erhöhen.

Tipps für den erfolgreichen Einsatz von Kerzenmustern

Zur Unterstützung beim Auffinden dieser Muster bieten Tools wie TradingView und Autochartist wertvolle Hilfe. Sie automatisieren die Erkennung und erleichtern so die Analyse.

Wichtig ist, sich intensiv mit den Grundlagen dieser Chartmuster vertraut zu machen. Die Signale im Kontext des Gesamtmarktes zu bewerten. Risikomanagement ist entscheidend für den langfristigen Erfolg im Trading.

Praktische Tipps zur Interpretation von Kerzenmustern

  • Muster in den Chart einzeichnen
  • Auf Volumen achten
  • Gesamtbild beachten
  • Indikatoren zur Bestätigung einsetzen
  • Ausbrüche und Kursziele definieren

Häufige Fehler und wie man sie vermeidet

  • Nicht alle Muster treten ein
  • Falsche Ausbruchsrichtung
  • Zu früher Einstieg
  • Fehlerhafte Stopp Loss Platzierung

Hinweis Videos mit Dr. Gregor Bauer

Dr. Gregor Bauer ist der Vorstandsvorsitzende der VTAD (Vereinigung technischer Analysten), Portfoliomanager und aktiver Trader. Der sich auf Chartanalyse-Techniken spezialisiert hat.

  • Seine Spezialität ist die technische Analyse von Finanzmärkten mithilfe von Charts und technischen Indikatoren.
  • Er hält regelmäßig Vorträge und Webinare zum Thema Chartanalyse und stellt seine Handelsstrategien vor.
  • Er ist Buchautor, renommierter Vortragsredner und Dozent.

Schreibe einen Kommentar