You are currently viewing Was ist Paper Trading? Traden auf dem Demokonto erklärt & beste Broker

Was ist Paper Trading? Traden auf dem Demokonto erklärt & beste Broker

  • Beitrag zuletzt geändert am:1 März 2024
  • Beitrags-Kategorie:Trading Strategie
  • Beitrags-Kommentare:0 Kommentare
  • Lesedauer:25 min Lesezeit
Key FactDetail
DefinitionPaper Trading ist eine risikofreie Simulationsform des Tradings, bei der kein echtes Geld eingesetzt wird.
ZweckErlaubt das Üben des Tradings und das Testen von Strategien ohne finanzielles Risiko.
ZielgruppeTrading-Anfänger und erfahrene Trader, die neue Strategien testen möchten.
FunktionsweiseKauf und Verkauf von Finanzinstrumenten auf simulierten Konten, als ob es reale Transaktionen wären.
HauptvorteileRisikofreies Lernen, Strategietestung, Aufbau von Erfahrung und Selbstvertrauen ohne Kapitalverlust.
HauptnachteileFehlen realer Emotionen, kann die Realität des Marktes nicht perfekt simulieren, Risikobereitschaft kann abweichen.
PsychologieMangel an echten Emotionen kann zu einer verzerrten Wahrnehmung des Risikos führen.
Übergang zu EchtgeldEmpfohlen, nachdem konstante Profitabilität auf dem Demokonto erreicht wurde.
RealitätsnäheHängt von der Qualität der Trading-Plattform ab, echte Marktkonditionen können annähernd simuliert werden.
Empfohlene Broker für Paper TradingTradingView, MetaTrader, Interactive Brokers, xStation – XTB, PureDeal – IG Markets, Webull, eToro.

Einführung ins Paper Trading

Ein Anfänger-Trader sitzt an einem Schreibtisch, umgeben von Diagrammen und einem Laptop, auf dem eine Handelsplattform geöffnet ist, und notiert hypothetische Kauf- und Verkaufsorders auf Papier.

Beim Paper Trading gibst du statt echter Orders hypothetische Kauf- und Verkaufsorders auf Papier auf. Verfolgst anschließend die daraus resultierenden Gewinne/Verluste. Es ermöglicht dir, Kauf und Verkauf von Wertpapieren zu üben. Deine Performance zu bewerten, ohne dein Kapital zu riskieren.

Definition und Grundlagen von Paper-Trading

Paper Trading ist eine Simulationsform des Tradings. Bei der kein echtes Geld eingesetzt wird. Dabei schreibst du deine Trades auf ein Blatt Papier. Anstatt echte Orders über einen Broker aufzugeben. Paper Trading wird häufig von Trading-Anfängern genutzt, um das Traden zu üben. Von erfahrenen Tradern, um zu testen, ob ihre Trading-Strategien erfolgversprechend sind.

Ein traditionelles Kontobuch und ein digitales Tablet mit Handelseinträgen stehen Seite an Seite, um die Evolution der Handelsaufzeichnung zu illustrieren.

Mit der Entwicklung von Online-Trading-Plattformen bieten viele Broker und Banken ihren Kunden Paper Trading Simulatoren an. Solche Konten ermöglichen es Tradern, ganz einfach das Traden an den Märkten zu üben. Ohne den mühsamen Prozess, die Trades von Hand aufschreiben zu müssen.

Wie funktioniert ein Paper Trading Konto?

Ein Paper Trading Konto ist ein simuliertes Konto. Das die Funktionen einer echten Trading-Plattform widerspiegelt, aber ohne Einsatz von echtem Geld.

In einem gemütlichen Home Office analysiert ein Trader tief die Ergebnisse seiner Paper Trades auf einem großen Monitor, der detaillierte Analysen seiner Leistung anzeigt.

Du kannst Aktien, Optionen oder andere Finanzinstrumente kaufen und verkaufen. Als ob es sich um eine echte Transaktion handelt.

Die Trading Plattform verfolgt deine Orders und berechnet, wie sich deine Trades auf dein Konto ausgewirkt hätten. Allerdings werden beim Paper Trading keine echten Orders ausgeführt oder Wertpapiere gekauft/verkauft.

Es ist eine risikofreie Möglichkeit, Strategien zu testen und Erfahrung zu sammeln, bevor du mit echtem Geld handelst.

Viele Broker bieten kostenlose Paper Trading Konten an. Die genauso aussehen und sich verhalten wie echte Handelskonten. Du kannst das Traden üben und lernen, ohne echtes Geld zu riskieren.

Paper Trading als risikofreie Lernmethode

In einer entspannten häuslichen Umgebung überprüft ein Trader seine Paper Trading Strategien auf einem Tablet, mit Notizen und Finanzbüchern um sich herum verstreut.

Der größte Vorteil des Paper Tradings ist, dass du das Traden lernen und Strategien testen kannst, ohne echtes Geld und somit ohne finanzielles Risiko. Das ist besonders für Trading-Anfänger interessant.

Trading lernen ohne echtes Geld zu riskieren

Mit einem Paper Trading Konto kannst du Orders platzieren, Aktien kaufen und verkaufen und den Handelsprozess durchlaufen. Als ob du mit echtem Geld handeln würdest – aber eben ohne Kapitaleinsatz und Verlustrisiko.

Das ermöglicht dir, Erfahrung zu sammeln. Trading Strategien auszuprobieren und Selbstvertrauen aufzubauen, bevor du echtes Geld riskierst.

Aufbau von Handelsfähigkeiten mit einem Demokonto

In einem gemütlichen Home Office ist ein Trader tief in die Analyse der Ergebnisse seiner Paper Trades vertieft, ein großer Monitor zeigt detaillierte Analysen seiner Leistung, einschließlich Gewinne und Verluste.

Paper Trading hilft dir nicht nur, grundlegende Dinge wie die Funktionsweise von Orders, Hebelprodukten oder verschiedenen Handelsplattformen zu lernen.

Du kannst auf einem Demokonto auch deine Handelsfähigkeiten wie Chartanalyse, Risikomanagement, Money Management und Emotionskontrolle verbessern. Alles ohne finanzielle Konsequenzen.

Indem du über einen längeren Zeitraum mit einem Paper Trading Konto handelst, kannst du deine Stärken und Schwächen identifizieren. An ihnen arbeiten. Das ist eine unschätzbare Hilfe für den späteren Handel mit echtem Geld.

Vor- und Nachteile von Paper Trading

Eine Waage im Comic-Stil, die Paper Trading und echtes Geldhandeln in einer dynamischen Finanzmarktumgebung gegenüberstellt.

Was sind die Vorteile?

  • Risikofreies Lernen & Testen von Strategien
  • Identifizieren von Stärken & Schwächen
  • Verbesserung der eigenen Fähigkeiten
  • Aufbau von Erfahrung & Selbstvertrauen

Kurz gesagt, Paper Trading ermöglicht dir, das Traden Schritt für Schritt zu erlernen, ohne dabei Geld zu verlieren. Das ist ein großer Vorteil gegenüber dem Einstieg direkt mit echtem Geld.

Mögliche Nachteile des Paper Tradings

Ein Trader studiert intensiv Markttrends und Paper Trading Ergebnisse spät in der Nacht, erleuchtet nur vom sanften Glühen der Computerbildschirme.

Allerdings gibt es auch einige Nachteile oder Einschränkungen beim Paper Trading:

  • Es fehlen die Emotionen und der Adrenalinschub des Handels mit echtem Geld.
  • Die Simulation kann die Realität nicht perfekt abbilden.
  • Du könntest beim Paper Trading mehr Risiko eingehen.
  • Der Lernerfolg könnte sich nicht 1:1 auf den Handel mit echtem Kapital übertragen.

Diese Nachteile gilt es bei der Bewertung der Paper Trading Erfahrung zu berücksichtigen.

Die Psychologie hinter dem Paper Trading

Eine Stockmarkt-Kurve verwandelt sich in eine Achterbahn, um die Volatilität des Handels in einer von Finanzsymbolen umgebenen Szene zu symbolisieren.

Emotionen und Handeln mit simuliertem Kapital

Ein wichtiger Aspekt beim Paper Trading ist die Psychologie. Die Emotionen beim Handel mit Spielgeld sind natürlich nicht dieselben wie beim Einsatz des eigenen hart verdienten Geldes.

Angst und Gier treiben einen echten Trader oft zu unüberlegten und impulsiven Entscheidungen. Beim Paper Trading fallen diese starken Emotionen meist weg.

Unterschiede zum Handel mit echtem Geld

Ein Trader richtet einen Mehrbildschirm-Handelsplatz ein und konfiguriert verschiedene Paper Trading Plattformen, um Märkte in Echtzeit zu überwachen und zu analysieren.

Das Fehlen dieser Emotionen ist einer der größten Unterschiede zwischen Paper Trading und Live Trading. Deshalb kann sich der Lernerfolg beim Paper Trading nicht immer 1:1 auf den Handel mit echtem Geld übertragen.

Unerfahrene Trader unterschätzen diesen Effekt oft. Sie glauben, weil sie erfolgreich mit Spielgeld gehandelt haben, werden sie das auch mit echtem Geld schaffen.

Dem ist aber nicht so. Erst wenn echtes Geld auf dem Spiel steht, zeigt sich die wahre Stärke eines Traders – oder seine Schwäche.

Paper Trading vs. Echtes Trading

Ein junger Trader feiert einen erfolgreichen Trade, gemacht auf einer Paper Trading Plattform, mit einer Faustpumpe vor ihrem Computerbildschirm, der grüne Pfeile und positive Zahlen anzeigt.

Beim Geld investieren und handeln von Finanzinstrumenten solltest immer zuerst Demokonten testen. Online Broker bieten diese kostenfrei an. 

Wann ist der Übergang vom Demo- zum Echtgeld-Konto sinnvoll?

Idealerweise solltest du so lange mit deinem Paper Trading Konto handeln, bis du konstant profitabel bist. Erst wenn du über einen längeren Zeitraum mehr Gewinntrades als Verlusttrades hast, macht der Umstieg auf ein Echtgeld-Konto Sinn.

Aber auch dann ist es ratsam, den Einstieg in den Echtgeldhandel langsam anzugehen: Fange mit kleinem Kapitaleinsatz an, handle weniger und konzentriere dich weiter auf deine Strategie und Risikokontrolle.

Wie realistisch ist Paper-Trading?

Ein fokussierter Trader analysiert die psychologischen Aspekte des Paper Tradings, reflektiert über seine emotionalen Reaktionen auf simulierte Gewinne und Verluste.

Paper Trading bildet die Realität des Tradings nie perfekt ab. Es ist letztlich nur eine Simulation. Faktoren wie Spread, Orderausführung und Volatilität können vom Live Trading abweichen.

Zudem fehlen die Emotionen, die beim Einsatz des eigenen Geldes eine Rolle spielen. Dennoch ist Paper Trading eine gute Möglichkeit, Strategien und Abläufe risikofrei zu testen.

Trading Plan im Paper-Trading und Trading Strategien testen

Eine Gruppe von Tradern diskutiert aufgeregt um einen großen Monitor herum verschiedene Paper Trading Strategien, wobei der Bildschirm bunte Diagramme und Graphen zeigt.

Ein strukturierter Trading-Plan ist die Basis für langfristigen Erfolg. Dieser Plan sollte konkrete Regeln, einen Money Management Ansatz und ein Risikomanagement beinhalten.

Als Trader solltest du deinen Plan im Paper Trading testen und optimieren, bevor du mit Echtgeld handelst. Nutze die Gelegenheit und experimentiere mit verschiedenen Komponenten deines Plans.

Neue Strategien ohne Risiko ausprobieren

Neben einem robusten Trading-Plan ist die Handelsstrategie selbst ein wichtiger Erfolgsfaktor. Mit einem Paper Trading Konto kannst du risikofrei neue Strategien entwickeln und testen:

  • Analysiere Charts und wende verschiedene Indikatoren an
  • Definiere präzise Kaufs- und Verkaufssignale
  • Teste Daytrading oder Swingtrading Strategien
  • Experimentiere mit unterschiedlichen Zeitfenstern und Assetklassen
  • Verfeinere deine Strategien basierend auf den Ergebnissen

So findest du heraus, welche Handelsansätze zu deiner Persönlichkeit und deinen Zielen passen.

Die Rolle des Brokers und der Handelsplattform

Ein Desktop-Computer mit vielfältigen Handelscharts und Graphen, umgeben von Finanzsymbolen, veranschaulicht im lebendigen Comic-Stil.

Auswahl der richtigen Trading Software für Paper Trading

Um optimal vom Paper Trading zu profitieren, solltest du nach Möglichkeit die gleiche Handelsplattform nutzen, die du später auch für den Echtgeldhandel verwenden möchtest.

Viele Broker bieten kostenlose Demoversionen ihrer professionellen Trading-Software an. So kannst du dich schon im Vorfeld mit der Bedienung und allen Funktionen vertraut machen.

Brokerfunktionen auf dem Demokonto

Achte beim Paper Trading auch auf die Brokerfunktionen. Teste unbedingt das Demoangebot deines Wunschbrokers, um Einblicke in folgende Aspekte zu erhalten:

  • Gebührenstruktur und Kommissionen
  • Ordertypen und deren Handhabung
  • Informiertheit über Kurse und Marktdaten
  • Qualität des Kundensupports
  • Benutzerfreundlichkeit und Stabilität der Handelsplattform

So stellst du sicher, dass der Broker deinen Anforderungen tatsächlich gerecht wird.

Beste Broker und Trading-Plattformen für Paper Trading

TradingView - Williams Fractals
TradingView – Williams Fractals

TradingView

Eine der besten Charting– und Analyseplattformen überhaupt. TradingView bietet ein hervorragendes Paper Trading Modul mit vielen Assets.

Vorteile: Sehr flexible Chartanalyse, große Auswahl an Indikatoren, gute Simulation

MetaTrader

MetaTrader 5 - MT5 - Volumes Indikator
MetaTrader 5 – MT5 – Volumes Indikator

Beliebte Trading-Software, die auch ein Demo-Konto zum risikofreien Üben bietet. Viele Broker bieten Forex und CFDs über MetaTrader 4 und MetaTrader 5 an. Die verschiedenen Trading Tools kannst du gleichermaßen auf dem Testkonto nutzen.

Vorteile: Profi-Charting & Analysetools, Backtesting von EA & Indikatoren

Interactive Brokers (IBKR)

Professioneller Broker mit ausgezeichneter Trading-Plattform und Paper Trading Support. Teste die Börse und den Handel mit Aktien mit dem Simulator.

Vorteile: Sehr günstige Konditionen, riesiges Angebot an Handelsprodukten

xStation – XTB

xStation - XTB - DAX40 - Ichimoku
xStation – XTB – Ichimoku Cloud Indikator

Die xStation ist eine webbasierte Handelssoftware mit Trading App. Natürlich mit integriertem Paper Trading. Nutze das Trading mit einem Forex und CFD Demokonto.

Vorteile: Hervorragende Bedienbarkeit, transparente Konditionen, Top-Charting

PureDeal – IG Markets

PureDeal - IG - Dow Jones - Owesome Oszillator
PureDeal – IG – Dow Jones – Awesome Oszillator

Großer CFD- und Forex-Broker mit innovativer Handelsplattform inklusive Paper Trading Option. Anleger schätzen die Produktvielfalt. 

Vorteile: Breites Asset-Angebot, erstklassige Ausführung, tolles Design

Webull

Webull zählt zu den besten Trading Apps und bietet ein hervorragendes Paper Trading Tool.

Vorteile: Komplett provisionsfrei, intuitive Bedienung, große Auswahl an Analysetools

Webull - Trading Plattform und App
Webull – Trading Plattform und App

etoro

Bei eToro gibt es ein virtuelles Demo-Konto mit 100.000 € Spielgeld zum Üben. Der Broker hat nicht die günstigsten Konditionen.

Vorteile: Social Trading Ansatz, CopyTrading, einfache Bedienung

Wie man mit Paper Trading beginnt

Schritte zur Eröffnung eines Paper Trading Kontos

  1. Wähle einen Broker oder eine Trading-Plattform aus, die ein Demokonto anbietet. Die meisten Online-Broker haben Paper Trading Konten in ihrem Angebot. Beliebte Optionen sind beispielsweise Interactive Brokers, TradingView, MetaTrader 4/5 oder auch Apps wie Webull.
  2. Registriere dich auf der Website für ein Demokonto. Die Registrierung ist meist simpel und dauert nur wenige Minuten. Du musst lediglich einige persönliche Daten eingeben.
  3. Starte mit deinem virtuellen Guthaben. Nach der Kontoeröffnung erhältst du in der Regel ein virtuelles Startguthaben zwischen 10.000 und 100.000 Euro. Damit kannst du dein Paper Trading starten.

Tipps für effektives Paper Trading

Beim Paper Trading gibt es einige Dinge zu beachten, die dir helfen können, optimal von der risikofreien Lernphase zu profitieren.

TippBeschreibung
Handle mit DisziplinHalte dich konsequent an deine Trading-Regeln, als ob es sich um echtes Geld handeln würde.
Führe ein Trading-TagebuchDokumentiere alle Trades mit deiner Strategie, den Gründen für den Einstieg sowie der Performance.
Analysiere deine ErgebnisseGehe deine Trades durch und identifiziere sowohl deine Stärken als auch Schwächen.
Bleib realistischSimuliere realitätsnahe Marktbedingungen für Auftragsgrößen und Spreads.
Entwickle einen robusten PlanNutze die Zeit, um einen strukturierten Trading-Plan mit Money Management Regeln zu erarbeiten.
In einem gemütlichen Home Office ist ein Trader tief in die Analyse der Ergebnisse seiner Paper Trades vertieft, ein großer Monitor zeigt detaillierte Analysen seiner Leistung, einschließlich Gewinne und Verluste.

Fazit: Börsenhandel und traden per Paper Trading

Paper Trading hat eindeutig große Vorteile. Es ermöglicht das risikofreie Lernen des Tradings, Testen von Strategien sowie Verbesserung der eigenen Fähigkeiten.

Allerdings bildet es auch nicht die komplette Realität ab. Sowohl bei der Marktsimulation als auch den Emotionen beim Handel mit echtem Geld.

Dennoch überwiegen klar die Vorteile. Weshalb Paper Trading vor dem Einstieg ins Live Trading sehr zu empfehlen ist.

Wechselst du ins Echtgeldkonto, fange mit kleinem Kapitaleinsatz an. Handle weniger und konzentriere dich weiter auf deine Strategie und Risikokontrolle.

FAQ

Dauer des Paper Tradings vor dem Echtgeldhandel

Es gibt keine pauschale Empfehlung, wie lange du Paper Trading betreiben solltest, bevor du mit Echtgeld handelst. Das ist sehr individuell.
Sobald du aber über einen Zeitraum von mindestens 3-6 Monaten konstant profitabel warst, eine funktionierende Strategie gefunden hast und auch in stressigen Marktphasen die Kontrolle behältst, kannst du über den Umstieg nachdenken.

Unterschiede zwischen Paper Trading und Live Trading

Die größten Unterschiede bestehen in der Psychologie/Emotionen. Sowie der Simulation der Realität. Beim Paper Trading fehlen Angst und Gier beim Einsatz des eigenen Geldes. Auch können Faktoren wie Spread, Orderausführung und Volatilität vom Live Trading abweichen.

Wie realistisch kann Paper Trading sein?

Eine perfekte Abbildung der Realität ist beim Paper Trading nicht möglich. Aber bei der Wahl eines guten Brokers mit professioneller Handelsplattform kann man ein relativ realistisches Umfeld simulieren.
Achte besonders auf realitätsnahe Spreads, Ordergrößen und Slippage. Dann nähert sich das Paper Trading schon sehr den echten Gegebenheiten beim Trading an.

Schreibe einen Kommentar